Ermsleben (dpa) l Ein 15-Jähriger ist in Ermsleben (Landkreis Harz) beim Baden gestorben. Der Jugendliche sei am Freitagnachmittag mit zwei Gleichaltrigen in einem nicht freigegebenen Kalksteinbruch in das Wasser gesprungen, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen. Seine Begleiter tauchten wieder auf. Der 15-Jährige blieb unter Wasser. Eine Tauchergruppe fand den Jugendlichen später leblos im Wasser. Die genauen Hintergründe des Unfalls blieben unklar.

Der sogenannte Pappelteich liegt im Ortsteil Ermsleben. Die Jugendlichen hatten sich unerlaubt Zutritt zum Kalksteinbruch verschafft um dort zu baden.