Halberstadt (vs) l Das Gesundheitsamt des Landkreises Harz bestätigt einen neuen Corona-Fall im Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um einen positiven Befund in Halberstadt. Damit sind insgesamt 69 Fälle im Gesundheitsamt registriert. 49 Personen wurden positiv auf das Coronavirus getestet und 20 Personen gelten als Kontaktfälle. (Stand: 1. April/14 Uhr)

Die Fälle werden kumulativ dargestellt, das heißt als Summe aller Infektionen. "Glücklicherweise kann neben den dargestellten Neuinfektionen jetzt bereits auch über die ersten geheilten Personen gesprochen werden", so Amtsärztin Dr. Heike Christiansen. Als geheilt gilt man unter zwei Bedingungen:

  • seit Auftreten der ersten Symptome müssen 14 Tage vergangen sein
  • man muss zwei Tage fieber- und vollständig symptomfrei sein

Demnach gelten im Landkreis Harz bereits 21 Personen als wieder genesen. Diese Zahl ist in der folgenden Aufzählung der Fallzahlen nach Kommunen in Klammern dargestellt:

  • Ballenstedt 8 Fälle (1 Genesen)
  • Blankenburg 4 (2)
  • Falkenstein/Harz 2
  • Halberstadt 9 (2)
  • Harzgerode 4 (4)
  • Ilsenburg 4 (2)
  • Nordharz 5 (1)
  • Oberharz am Brocken 1 (1)
  • Osterwieck 5
  • Quedlinburg 7
  • Thale 12 (3)
  • Wernigerode 6 (5)
  • Vorharz 2

In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell 210 Personen. 86 Personen konnten wieder aus der Quarantäne entlassen werden. In der Zast gab es seit Dienstag elf neue Fälle bei getesteten Bewohnern. Es ist bereits am Wochenende mit Testungen bei den Personen begonnen worden, die als enge Kontaktpersonen bekannt gewesen sind. Die Proben sind am Montag vom Labor untersucht worden. Darunter sind die drei positiven Asylbewerber entdeckt worden. Die positiv getesteten Bewohner werden nach Quedlinburg verlegt.