Schwanebeck l In den Räumlichkeiten des Jugendclubs herrscht ein reges Gewusel. Bürgermeister Benno Liebner (CDU) und Mandy Müller, die Vorsitzende des Kinder- und Jugendvereins sprechen über die letzten Vorbereitungen, während ringsum die Vereinsmitglieder am Putzen und Wischen sind. Selbst die achtjährige Anjaly aus Schwanebeck packt bei den Vorbereitungen kräftig mit an.

„Das sieht hier alles schon recht gut aus“, sagt Benno Liebner zufrieden. „Der Eröffnungstermin am 19. März ist durchaus realistisch.“ Mandy Müller stimmt ihm zu: „Die große Renovierungsaktion mit einem Team vom MDR hat uns da gut weitergeholfen.“ Das war schon im Juli 2015. Jetzt ist quasi alles bereit für die Wiedereröffnungsparty.

„Für uns war erst einmal die Eröffnung des Spielplatzes im letzten Jahr wichtig“, erläutert Mandy Müller weiter. „Jetzt können wir uns auf den Club konzentrieren.“ Die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Christine Lampe wirft ein: „Aber auch da tut sich in den nächsten Wochen etwas. Ein Karussell, eine Sitzgruppe und der Balancierbalken werden aufgestellt.“ Der Bürgermeister nickt zustimmend, er ist über die Fortschritte erfreut. „Ich habe bei der ganzen Sache ein gutes Gefühl“, setzt er hinzu. „Die Mitglieder des Kinder- und Jugendvereins werden das alles in den Griff bekommen.“

Bilder

Grpße Eröffnungsparty

Mandy Müller blickt in ihren Ausführungen voraus. Man wolle erst einmal die Resonanz abwarten. „Am Eröffnungstag beginnt um 14 Uhr eine Party, zu der alle interessierten Bürger eingeladen sind“, sagt sie. „Danach ist der Club täglich von 14 bis 21 Uhr geöffnet. Es ist auch immer ein Vereinsmitglied anwesend.“ Später solle noch ein Clubrat gewählt werden, Kurse für die Kinder und Jugendlichen soll es auch geben. Auch das Feiern von Geburtstagen sei möglich.

Derweil wird die von Stellmachermeister Wolfgang Thölert gefertigte Bar platziert und die „Putzhexe“ Simona Heyer bringt die Fenster auf Hochglanz. „Viele Sponsoren haben uns unterstützt“, sagt Mandy Müller.