Halberstadt l Weil der Rentner vor ihm mit seinem Einkaufswagen zu langsam war, rastete am Freitagnachmittag ein 52-jähriger Halberstädter völlig aus. Er attackierte den 70-jährigen Renter erst verbal, dann stieß er den Senioren auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Braunschweiger Straße zu Boden.

Beherzte Hilfe

Wie ein Sprecher des Polizeirveires Harz am Samstagmittag mitteilte, malträtierte der 52-Jährige den am Boden liegenden Mann mit Faustschlägen und Fußtritten. Zwei 19-Jährige, die den Angriff beobachtet hatten, eilten dem Opfer zu Hilfe. Die beiden jungen Männer aus Halberstadt und Bad Bramstedt wurde daraufhin von dem Täter ebenfalls angegriffen, der ließ aber zumindest von dem schwer verletzten Rentner ab.

Opfer liegt im Krankenhaus

Die gegen 16.50 Uhr auf dem Parkplatz eintreffenden Polizisten nahmen den aggressiven 52-Jährigen vorläufig fest. Dabei beleidigte der bereits einschlägig polizeibekannte Mann die Beamten. Die leiteten nicht nur mehrere Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung gegen den Täter ein, sondern brachten ihn zur Blutentnahmen ins Krankenhaus. Dort pöbelte der Mann weiter und beleidigte auch das Klinikpersonal. Die Blutprobe wurde auf Alkohol und Drogen getestet. Wie vom leitenden Einsatzbeamten zu erfahren war, fiel beides negativ aus. Obwohl das Opfer aufgrund seiner massiven Verletzungen stationär ins Ameos-Klinikum aufgenommen werden musste, sah die zuständige Staatsanwaltschaft keinen Haftgründe, sodass die Beamten den 52-Jährigen entlassen mussten.

Das Opfer lag Volksstimme-Informationen zufolge am Sonnabend noch im Krankenhaus, die beiden jungen Männer hatten zum Glück nur leichte Verletzungen erlitten.