Fußball-EM

Langensteins Kinder kicken wie die Großen

Heute Abend steht bei der Fußball-EM das erste Spiel für Deutschland an. Langensteiner Kinder eröffneten schon mal den Ball-Reigen.

Von Sabine Scholz
Die Langensteiner Hortkinder eröffneten auf ihre Weise die Fußball-Europameisterschaften. Sie übten sich im Torwandschießen.
Die Langensteiner Hortkinder eröffneten auf ihre Weise die Fußball-Europameisterschaften. Sie übten sich im Torwandschießen. Foto: Sabine Scholz

Langenstein - „Deutschland!“ schallt es über das Areal. Die Langensteiner Hortkinder lassen keinen Zweifel daran, wer aus ihrer Sicht am Ende der Fußball-Europameisterschaft die Siegtrophäe in den Händen halten wird. Die Erwachsenen sind da ein bisschen vorsichtiger, auch wenn sie natürlich heute Abend beim ersten Spiel der deutschen National-Elf mitfiebern werden.

Die Mädchen und Jungen aus dem Langensteiner Hort legten schon mal vor, mit einem kleinen „Kick-Off“ gestern auf dem Areal der Langensteiner Kindertagesstätte „Hoppelnase“. Sie versuchten sich im Torwandschießen. Kita-Leiter Frank Pardeike hatte ein Tor aufgestellt, vor das eine Torwandplane gehängt war, und die Grundschüler versuchten, das jeweilige Loch unten rechts oder oben links zu treffen. Damit sie dabei ungestört sind, hatte Pardeike das Torwandschießen in die Mittagsruhe der Krippen- und Kindergartenkinder gelegt. Kaum aus dem Bus gestiegen, versammelten sich die Hortkinder vor dem Tor.

Erwachsene treffen nicht

Beim Abschuss wurde sichtbar, wer auch sonst gerne kickt, wenn es sich nicht um Naturtalent handelt. Einige der Hortkinder spielen bereits regelmäßig beim SV Langenstein.

Erzieher Hanno Klemens und Kita-Leiter Pardeike sind eher seltener auf dem Fußballfeld unterwegs, machten aber natürlich ebenfalls mit bei diesem besonderen EM-Kick-Off, und trafen zur Freude der Kinder nicht besser als sie selbst. Am Ende waren es Ole und Oli, die Torschützenkönige wurden.

Ole, bekennender Dortmund-Fan, hat sofort einen Namen parat, wer ihn als Fußballer besonders imponiert: Haaland. Für Bayern-Fan Oli ist es Lewandowski. Dass beide nicht in der deutschen National-Elf mitspielen – Haaland ist gar nicht dabei, weil Norwegen sich nicht qualifiziert hat, und Lewandowski spielt in der polnischen National-Elf, ist ihnen in diesem Moment nicht klar. Ist aber auch egal, an diesem Tag geht es um ihre Treffsicherheit.

Kita im Fußballfieber

Die Kita ist schon seit einigen Tagen im Fußballfieber. Es ist nicht nur entsprechend geschmückt. Wie Frank Pardeike berichtete, ist das gestrige Torwandschießen nur eines der Angebote, die im Rahmen der EM geplant sind. „Für das Mitarbeiterteam, Eltern, Freunde der Einrichtung und natürlich die Hortkinder wird es ein EM-Tippspiel geben.“ Selbstverständlich mit kleinen Gewinnmöglichkeiten. „Wir sind gespannt, wer die besten Tipps abgibt“, so Pardeike.

Bevor die Hortkinder in ihre Räume gingen, um die Hausaufgabenzeit zu nutzen, überreichte Oberbürgermeister Daniel Szarata (CDU) den Mädchen und Jungen noch drei neue Bälle. Er selbst sei als Kindergartenkind zum Fußballfan geworden, zu einer Fußballer-Karriere habe das spielerische Talent nicht gereicht. „Aber wer weiß, vielleicht ist ja einer von euch mal mit in der National-Elf dabei“, sagte Szarata zu den Kindern.

Halberstadts Oberbürgermeister Daniel Szarata (CDU)  hatte zum KickOff der Hortkinder in Langensteins Kita drei neue Bälle mitgebracht.
Halberstadts Oberbürgermeister Daniel Szarata (CDU) hatte zum KickOff der Hortkinder in Langensteins Kita drei neue Bälle mitgebracht.
Foto: Sabine Scholz