Quedlinburg (dl) l Eine verletzte Autofahrerin, drei demolierte Fahrzeuge und geschätzte 23.000 Euro Gesamtschaden – das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Montag (16. November) auf der L66 zwischen der A36 und dem Kreisel Quedlinburg-Ost ereignet hat.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin hatte gegen 7.15 Uhr eine 53-jährige Nissanfahrerin aus Hedersleben (Landkreis Harz) ihr Fahrzeug vor dem Kreisverkehr verkehrsbedingt abgebremst. Während der folgende Golffahrer – ein 32-Jähriger aus Hedersleben – sein Tempo ebenfalls reduziert habe, fuhr eine 34-jährige Sharanfahrerin aus Bernburg (Salzlandkreis) auf und schob den Golf gegen den Nissan.

Am Sharan sowie am Golf entstand Totalschaden. Die Nissanfahrerin wurde ambulant behandelt. Die L66 war eine Stunde voll gesperrt.