Halberstadt l Es steht fest: Die erste Etappe der Deutschland-Tour wird am 29. August von Hannover nach Halberstadt führen. Matthias Pietsch, Projektleiter der Deutschland-Tour bei der Gesellschaft zur Förderung des Radsports, teilte dies gestern offiziell mit.

Bewerbung trotz leerer Kassen

„Wir sind hocherfreut und sehr stolz, als Zielort für die erste Etappe dieses Mega-Sportereignisses ausgewählt worden zu sein“, sagte Oberbürgermeister Andreas Henke (Die Linke). „Jetzt arbeiten wir mit Hochdruck an der Vorbereitung, um den Teams der Welt­-Elite des Radsports einen gebührenden Empfang unter besten Bedingungen zu bereiten.“

Ursprünglich sollte Wernigerode Etappenziel sein, doch die Stadt lehnte das wegen des finanziellen Aufwandes ab. Halberstadt entschied sich trotz knapper Kassen für eine Bewerbung, das Land sagte finanzielle Unterstützung für dieses weltweit beachtete Sport­event zu.

Dass man sich für den Harz entschieden habe, liege an dem großen Interesse und den Fan-Initiativen in der gesamten Harzregion, sagte Matthias Pietsch. Deshalb werden auch weitere Kommunen eingebunden.

Friedensfahrt war auch schon zu Gast

Mit schnellen Radfahrern hat die Region Erfahrung. 15 Jahre, nachdem die Friedensfahrt, früher auch als „Tour de France des Ostens“ bezeichnet, aus Hannover kommend nach Halberstadt führte, ist die Deutschland-Tour nun wieder mit Radrennprofis zu Gast. Neben dem Tor zum Harz waren auch Ilsenburg, Blankenburg, Thale und Quedlinburg interessiert, in das Finale der Auftaktetappe von Deutschlands größtem Radsportfestival eingebunden zu werden, berichtete Pietsch. „Die Veranstalter, die neben spannendem Sport auch die Sicherheit der Athleten und die verkehrliche Belastung berücksichtigen müssen, haben alle Optionen in der Region eingehend geprüft und sich für das Finale in der Kreisstadt entschieden“, so der Projektleiter.

„Das große Interesse der Kommunen im Harz für die Deutschland-Tour hat uns sehr gefreut. Unser Streckenteam war in den vergangenen Wochen viel in der Region Harz unterwegs, um alle Optionen für ein spannendes und sicheres Finale ab der Bergwertung im Huy zu untersuchen. Mit der Entscheidung für Halberstadt erwarten wir einen umkämpften, prestigeträchtigen Zieleinlauf, denn es geht um das erste Führungstrikot der Deutschland Tour 2019“, sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports.

Deutschland-Tour in der gesamten Region Harz

Dank einer Premiere werden die Fans aus Ilsenburg, Blankenburg, Thale und Quedlinburg am 29. August die Deutschland-Tour als ein wahres Fahrrad-Festival erleben. Im Rahmenprogramm wird die Ride Tour erstmals um eine Sternfahrt erweitert. Aus den vier Kommunen werden Fahrten zum Ziel in Halberstadt angeboten. Vor den Toren der Kreisstadt werden die Teilnehmer auf die abgesperrte Profi-Strecke geleitet. „Hier können sie entspanntes Radfahren frei von jeglichem Autoverkehr und mit der Zieldurchfahrt kurz vor den Top-Athleten auch Profi-Atmosphäre genießen“, sagt Matthias Pietsch.