UnfallNach Überholmanöver: Drei Menschen bei Zusammenprall im Harz teils schwer verletzt

Drei Verletzte, zwei kaputte Autos: Dies ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntag in Folge eines Überholvorgangs im Harz ereignet hat.

05.12.2022, 15:59
Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße B245 bei Große Quenstedt gekommen. Dabei verlor eine Fahrerin nach dem Überholvorgang die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte erst mit einem entgegenkommenden Auto und dann mit einem Baum. Foto:
Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße B245 bei Große Quenstedt gekommen. Dabei verlor eine Fahrerin nach dem Überholvorgang die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte erst mit einem entgegenkommenden Auto und dann mit einem Baum. Foto: Polizei

Groß Quenstedt (vs) - Am Sonntagnachmittag sind drei Menschen auf der Bundesstraße B245 bei einem Unfall zum Teil schwer verletzt worden. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach fuhr eine 30-Jährigeauf der Bundesstraße in Richtung Groß Quenstedt, als sie nach einem Überholvorgang in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß. Der Renault soll in den Straßengraben geschleudert worden und dort gegen einen Baum gestoßen sein.

Dabei wurden die 30-Jährige und deren 17-jährige Beifahrerin anscheinend leicht und der 18-jährige Fahrer des Renault schwer verletzt. Die Verunglückten kamen ins Krankenhaus.