1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halberstadt
  6. >
  7. Keine Lösung in Sicht: Weiter Ärger um eingestürzte Mauer in Schlanstedt

Keine Lösung in SichtWeiter Ärger um eingestürzte Mauer in Schlanstedt

Noch immer kehrt keine Ruhe bei Familie Koschitzki in Schlanstedt/Huy ein. Wie es mit dem Wiederaufbau weitergeht und was es inzwischen Neues gibt.

Von Maria Lang 07.02.2024, 09:22
Torsten Koschitzki vor den Resten der Mauer, die sein Grundstück umgab und Ende Dezember eingestürzt war.
Torsten Koschitzki vor den Resten der Mauer, die sein Grundstück umgab und Ende Dezember eingestürzt war. Foto: Maria Lang

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Schlanstedt. - Gut sechs Wochen ist es her, dass Familie Koschitzki Ende Dezember mitten in der Nacht einen lauten Knall hörte. Die Mauer um ihr Grundstück war eingestürzt und hatte dabei tonnenweise Erde auf die angrenzende Straße kippen lassen (Früherer Artikel).