Westheide-Ferienkinder erleben ganz neues Angebot - Morgen rollen die Seifenkisten

Wenn der Wurm am Angelhaken hängt, lässt der Fisch nicht lange auf sich warten

Von Constanze Arendt-Nowak

Neuenhofe l Besonders einige Jungen, die regelmäßig die Ferienangebote in der Gemeinde Westheide nutzen, hatten schon häufiger den Wunsch geäußert, doch einmal angeln zu gehen und einen richtig dicken Fisch an Land zu ziehen. Die Betreuer wollten diesen Wunsch gern erfüllen, aber es mangelte immer an einem Fachmann oder einer Fachfrau, um die Kinder in die Geheimnisse des Angelerfolgs einzuweihen. Bis jüngst in einem Artikel der Volksstimme über den Tümpeltag Betreuerin Liane Kull die Idee von einer Angelaktion kundtat.

Uwe Hering als Vorsitzender der Hörsinger Vereinsgruppe der Angler, der zugleich auch Übungsleiter des Kreisanglerverbandes Haldensleben ist, las das und meldete sich prompt. "Wenn Kinder angeln wollen, sollte man das unterstützen", erklärte er vor dem Hintergrund, dass die meisten Vereine heute mit Nachwuchsschwierigkeiten zu kämpfen haben. Sein Anliegen war es, den Kindern zu zeigen, wie sie beim Angeln Erfolg haben können. "Die wollen ja auch mal einen Fisch sehen", sagte er, als er mit ihnen in der Neuenhofer Sandkuhle auf Fischzug ging. Dort hatten die Jungen schnell Erfolg, und eine kleine Rotfeder ließ sie jubeln.

Der Angeltag beweist aber auch die Flexibilität der Feriengestalter in Neuenhofe und Umgebung. Denn eigentlich war an diesem Tag eine Baumpflanzung geplan. Doch die wurde kurzerhand auf später verlegt. Auch bei dieser aufgeschobenen Aktion würde fachliche Unterstützung gern genommen werden. Wer also den Betreuern und Kindern beim Bäumepflanzen mit Rat und Tat zur Seite stehen könnte, kann sich gern bei Liane Kull unter der Telefonnummer (03904) 64433 melden.

Sie und ihre Mitstreiter hoffen auch auf einen riesigen Auflauf morgen am Gerätehaus in Neuenhofe. Denn auf der kleinen abschüssigen Straße sollen ab 18 Uhr die Seifenkisten rollen. Waren es im Vorjahr zwei Kisten, in denen die Kinder im Kampf um den Sieg antraten, wird diesmal schon über mindestens fünf Seifenkistenmodelle geredet, die in den vergangenen Wochen von findigen Tüftlern gebaut worden sind. Damit die Seifenkisten richtig rollen, kommt es oft aber nicht nur auf die Technik an, sondern auch auf die Zuschauer, welche die wagemutigen Piloten vom Straßenrand aus mit ihren Anfeuerungsrufen vorantreiben.

Schnelles Fahren ist wichtig, damit sich die Fahrer am Ende über die Siegerpokale freuen können. Aber auch die Kreativität soll belohnt werden: Für die "coolste Kiste" steht ebenso ein Pokal bereit.