Bode-Radweg

Wie der Stand des Bode-Radwegs im Vorharz ist

In den geplanten Ausbau des Bode-Radwegs kommt Bewegung. Die Bürgermeister einigen sich auf ein Förderprogramm. Der Weg soll aber nicht nur den Tourismus voranbringen. Die Bürgermeister versprechen sich noch mehr von dem Radweg.

Von Uta Müller/mz 19.01.2022, 06:15 • Aktualisiert: 19.01.2022, 12:44
Der Ausbau des Bode-Radwegs soll Orte in der Verbandsgemeinde Vorharz miteinander verbinden.
Der Ausbau des Bode-Radwegs soll Orte in der Verbandsgemeinde Vorharz miteinander verbinden. Symbolfoto: dpa

Vorharz - Der Radverkehr ist ein großes Thema - auch im Harz. Die Verbandsgemeinde Vorharz beteiligt sich am landkreisübegreifenden Projekt eines Bode-Radwegs. Dafür setzten sich die Bürgermeister von Ditfurt, Hedersleben, Selke-Aue und Wegeleben an einen Tisch. Dabei kam Bewegung in die Sache.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<