Weferlingen l Eine der derzeit mit am häufigsten gestellten Fragen in Weferlingen lautet: Und wo treffen wir uns morgen? Grund ist der erste Lebendige Adventskalender, der in diesen Vorweihnachtstagen von Straße zu Straße zieht und Geselligkeit vermittelt.

Die AG Fachwerkstraße, der Bürgerverein Weferlingen und die Bibliothek und Tourist-Information Weferlingen beteiligten sich ebenfalls an der Aktion Lebendiger Adventskalender. Dieser wurde nach einer Idee aus der Kirchengemeinde St. Lamberti ins Leben gerufen. Schnell hatten sich Einwohner, Vereine und Institutionen von Weferlingen gefunden, in der Adventszeit „24 Türchen“ zu öffnen.

Vergangene Woche beteiligte sich die Bibliothek und Tourist-Information und bot damit mal ein ganz anderes „Tee & Tratsch“-Erlebnis. Die monatlichen Kulturabende stehen immer unter einem anderen Motto, so passte Weihnachten perfekt hinein.

Bilder

Mit dem Läuten der Glocken fanden sich rund 40 Besucher ein und lauschten der Geschichte vom verschnupften Tannenbaum, berichtete Heike Bernstorff. In der Bibliothek wurde das vorweihnachtliche Programm von Christiane Karschunke, Christine Japke und Sophie Witsch fortgesetzt.

Bei einem Glas Glühwein, Tee und Keksen unterhielten sich die Gäste noch eine Weile, bevor es wieder nach Hause ging. Natürlich nicht ohne die Frage: Wo treffen wir uns morgen, und wer öffnet dann das nächste Türchen?

Der Lebendige Adventskalender klingt am 24. Dezember im Rahmen des Heiligabend-Gottesdienstes um 16 Uhr in der Lambertikirche aus.