Corona

Apotheken in Haldensleben bereiten sich aufs Impfen vor

Seit dem 8. Februar dürfen Apotheker in Deutschland gegen Corona impfen. In Haldensleben fehlen dafür noch die nötigen Weiterbildungen. Außerdem wollen längst nicht alle Apotheker impfen.

Von Kaya Krahn 08.02.2022, 18:00
Seit gestern dürfen Apotheker in Deutschland gegen das Coronavirus impfen. In Haldensleben stehen die Apotheker dem Angebot eher skeptisch gegenüber.
Seit gestern dürfen Apotheker in Deutschland gegen das Coronavirus impfen. In Haldensleben stehen die Apotheker dem Angebot eher skeptisch gegenüber. Symbolfoto: dpa

Haldensleben - Theoretisch dürfen Apotheker seit gestern impfen – doch dazu fehlen in Haldensleben noch die notwendigen Weiterbildungen. „Wir haben uns für die praktischen Lehrgänge angemeldet und schaffen die theoretischen Voraussetzungen“, sagt Anke Hanke von der Roland-Apotheke. „Allerdings ist die Versorgungslage, was die Corona-Impfungen angeht, in Haldensleben und speziell auch im Landkreis Börde sehr gut. Fast alle Ärzte impfen, die Impfzentren sind offen und das Boostern läuft.“ Sie würden jetzt die Voraussetzungen schaffen, sich ansonsten aber vorerst zurückhalten. „Wenn Engpässe entstehen sollten, können wir im akuten Fall Hilfe bereitstellen.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.