Weferlingen l Regelmäßig ist die Lese-Arbeitsgemeinschaft der Weferlinger Grundschüler zu Gast bei Heike Bernstorff in der Bibliothek, wo die Mädchen und Jungen nicht nur in den Beständen stöbern und schmökern, sondern sich auch Bücher und andere Medien ausleihen können. Dann lesen sie sich auch schon mal gegenseitig spannende Geschichten vor. Daraus entstand die Idee, den Kindern auf dem Kindercampus, die noch nicht selbst lesen können, einmal etwas vorzulesen.

So besuchten die Schüler der Lese-AG den Kindergarten, im Gepäck die beiden Geschichten „Pfoten hoch“ und „Die Prinzessin auf der Erbse“.

Kinder lesen von Billy dem Hamster

Die Geschichte von Billy, dem Hamster, der in die Fußstapfen seines Vaters, eines Gauners, treten soll, lasen Celine, Jasmin, Toni und Tina den jüngeren Kindern vor. Schnell stellte sich dabei allerdings heraus, dass Billy viel zu gutmütig ist, um ein Ganove zu werden. Trotzdem gelingt es ihm und seinen neu gewonnenen Freunden, den Fuchs in die Flucht zu schlagen, was seinen Vater mächtig stolz auf Billy werden lässt.

Weil die Kindergartengruppe ganz leise und aufmerksam zugehört hatte, folgte dann noch die zweite Geschichte, die Svea und Zoe vortrugen. In einer Kurzversion wurde das Märchen von der empfindlichen Prinzessin auf der Erbse erzählt.

„Das hat Spaß gemacht“, darin waren sich die Mädchen und Jungen von der Lese-AG schnell einig. Einer baldigen Wiederholung würde also nichts im Wege stehen. Und bis dahin lassen sich ganz sicher auch neue, spannende Geschichten aus dem Fundus der Bibliothek finden, die für Spaß und Unterhaltung bei den Kindergartenkindern sorgen würden. Und auch die „Schmetterlinge“ haben den Ausflug der Lese-Schüler sichtlich genießen können.