Gemeinschaft

Die Landladies aus Flechtingen können endlich wieder loslegen

Landfrauen sind normalerweise sehr aktiv, Corona hat das jedoch in den vergangenen Monaten immer wieder verhindert. Nun jedoch wollen die Flechtinger Landladies wieder durchstarten, am Wochenende ist ein Kreis-Landfrauentreff in Neindorf geplant.

Von Carina Bosse
Auf gemeinsame Aktivitäten wie hier beim Körbeflechten haben die Flechtinger Landladies lange warten müssen.
Auf gemeinsame Aktivitäten wie hier beim Körbeflechten haben die Flechtinger Landladies lange warten müssen. Foto: Carina Bosse

Flechtingen - Sich wieder treffen können, die Gemeinschaft pflegen und kreative Ideen in die Tat umsetzen, darauf haben die Landladies aus Flechtingen schon sehnsüchtig gewartet.

Ihr erstes Treffen zur Absprache der nächsten Aktivitäten hatten sie dann auch gleich in das neue, griechische Restaurant am Sportplatz gelegt. Die Jahresplanung kann in diesem Jahr natürlich nicht auf das ganze Jahr ausgelegt sein, doch das zweite Halbjahr sieht nun eine ganze Reihe von Aktivitäten der Landladies vor.

„Ich hoffe so sehr, dass wir wieder voll durchstarten können“, sagt Jana Drevenstedt, die Vorsitzende der Landfrauengruppe. Kommendes Wochenende wollen sie am Kreis-Landfrauentreff im Gasthaus Hubertushöhe in Neindorf teilnehmen, wo unter anderem die Jahreshauptversammlung für alle Mitglieder der Landfrauen des Kreises geplant ist.

Ende Juli soll es ein Grillfest für die Ortsgruppe in Flechtingen geben.

Landfrauen bitten zu Tisch

Unter anderem ein wenig kulinarisch soll es auch am 18. September 2021 zugehen, wenn es heißt: Die Landfrauen bitten zu Tisch. Die Flechtinger Landladies wollen dann Gastgeber für andere Ortsvereine des Kreises sein.

Ihre Gäste wollen die Frauen vor allem mit Sehenswürdigkeiten und Schönheiten aus der Natur des Luftkurortes verwöhnen. Kurhaus, Kirche, Wassermühle sowie der Schloss- und Kurpark bilden den Rahmen eines ebenso spannenden wie unterhaltsamen Nachmittages.

Bereits am 9. August wollen sich die Landladies treffen, um den Besuch vorzubereiten. Da gibt es sicher einiges zu besprechen und abzustimmen, bevor das nachmittägliche Programm endgültig festgezurrt werden kann.

Übrigens waren die Flechtingerinnen im vergangenen Jahr selbst zu Gast bei einem solchen Treffen. Da hatten die Gröninger Landfrauen eingeladen und für mehrere Ortsgruppen des Kreisverbandes die Gastgeberrolle übernommen. Von diesen Erfahrungen können die Flechtingerinnen nun profitieren.

Bastelabend im Haus der Jugend

Im November planen die Landladies einen unterhaltsamen Bastelabend im Haus der Jugend und Vereine. Weihnachtskarten und Geschenkeanhänger sollen entstehen.

„Und eine Weihnachtsfeier haben wir natürlich auch vorgesehen“, sagt Jana Dreven-stedt. Anfang Dezember soll es soweit sein. Alle hoffen, dass eine erneute Pandemiewelle ausbleibt und das gesellschaftliche Leben nicht wieder auf Monate brach liegen muss.

Es seien noch weitere Projekte geplant, die hoffentlich in die Tat umgesetzt werden können, auch wenn mit der Corona-Pandemie gegenwärtig noch keiner in die Zukunft schauen kann, so die Landladies-Chefin.

Positiv: Trotz Corona konnte die Ortsgruppe weiter wachsen und neue Mitglieder begrüßen. „Weitere interessierte Frauen dürfen sich gern melden“, freut sich Jana Dreven-stedt über jeden Interessenten, am besten per E-Mail an landladies@web.de.

Weitere Informationen können der Homepage der Ortsgruppe entnommen werden: www.landladies-fh.de