Coronavirus

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Börde liegt nur noch knapp über 100

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Börde lag am 3. Mai 2021 bei 107,7.
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Börde lag am 3. Mai 2021 bei 107,7. Foto: dpa

Haldensleben (tj)

Das Robert-Koch-Institut hat bis Sonntagnacht 0 Uhr 23 weitere Corona-Neuinfektionen im Landkreis Börde gemeldet. Damit ist die Gesamtzahl der positiven Corona-Tests seit Ausbruch der Pandemie am 9. März vergangenen Jahres auf 5604 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises Börde liegt aktuell bei 107,7. Weitere Todesfälle hat es nicht gegeben.

Laut dem Gesundheitsamt des Landkreises Börde verteilen sich die Neuinfektionen wie folgt auf die Gemeinden (Unterschiede in der Fallzahl sind unterschiedlichen Meldezeiträumen geschuldet. Das Robert-Koch-Institut meldet immer um Mitternacht. Der Landkreis um 12 Uhr des Folgetages):

Barleben: 2 neue Fälle

Elbe-Heide: 16

Flechtingen: 5

Haldensleben: 2

Hohe Börde: 5

Niedere Börde: 2

Obere Aller: 3

Oebisfelde-Weferlingen: 2

Oschersleben: 2

Sülzetal: 4

Wanzleben: 0

Westliche Börde: 3

Wolmirstedt: 4

Landesweit hat das Robert-Koch-Institut gestern 263 neue Infektionen gemeldet. Die meisten davon gab es im Burgenlandkreis und im Landkreis Harz (jeweils 49). Die Sieben-Tage-Inzidenz für ganz Sachsen-Anhalt lag um Mitternacht 157,0.

Im Landkreis Börde sind bisher 44 596 Menschen gegen das Coronavirus geimpft worden, 10 745 davon haben auch schon ihre Zweitimpfung erhalten. Die landesweit Impfquote liegt bei 28,4 Prozent.