Lesesommer XXL

Ferienaktion in der Haldensleber Bilbliothek: Der Sommer ist zum Lesen da

In der Haldensleber Stadtbibliothek startet auch in diesem Jahr wieder der Lesesommer XXL. Kinder und Jugendliche können reichlich Bücher lesen und müssen anschließend Fragen beantworten. Die besten Leseratten werden ausgezeichnet.

Von Julia Großmann 12.07.2021, 17:38 • Aktualisiert: 12.07.2021, 17:47
Angelika Ermel (links) und Sofie Mlodoch hoffen auf viele begeisterte Teilnehmer beim Lesesommer XXL.
Angelika Ermel (links) und Sofie Mlodoch hoffen auf viele begeisterte Teilnehmer beim Lesesommer XXL. Foto: Julia Großmann

Haldensleben - Leseratten können sich auf einen aufregenden Sommer freuen: Die Bibliothek in Haldensleben macht auch dieses Jahr wieder beim Lesesommer XXL des Landes Sachen-Anhalt mit. Bei der Aktion können sich Kinder und Jugendliche Bücher in der Bibliothek ausleihen und werden bei erfolgreicher Teilnahme mit Zertifikat und Preis belohnt. Ab Montag, 19. Juli, um 13 Uhr können Interessierte ab acht Jahren in der Bibliothek vorbeischauen, um sich für die Lesesommer anzumelden. Wer noch keinen Bibliotheks-Ausweis besitzt, kann mit der Einverständniserklärung der Eltern diesen kostenlos erstellen lassen.

Um erfolgreich beim Lesesommer XXL teilzunehmen, müssen die Kinder und Jugendlichen mindestens zwei Bücher lesen, anschließend Fragen zum Inhalt des Buches beantworten und eine persönliche Bewertung abgeben. Werden die Fragen korrekt beantwortet, gibt es einen Stempel von der Bibliothek. Kinderbibliothekarin Sofie Mlodoch hat dafür extra neue Bücher bestellt, die ab dem ersten Tag des Lesesommers bereitstehen. Es können aber alle Bücher aus dem Bestand der Bibliothek ausgeliehen werden.

Lotta und Greg sind beliebt

Im vergangenen Jahr erfreuten sich die Bücher „Gregs Tagebuch“ und „Mein Lotta-Leben“ besonderer Beliebtheit, erinnert sich die Bibliotheksleiterin Angelika Ermel. Die beiden sind schon gespannt, welche Bücher in diesem Jahr gefragt sind. Auch während der Leseaktion, die bis Freitag, 3. September, andauert, werden weitere neue Bücher - dank Unterstützung des Landes - in der Bibliothek eintreffen.

Sofie Mlodoch freut sich vor allem auf den Austausch mit den Kindern. Denn sie arbeitet erst seit kurzer Zeit in der Bibliothek und hatte bisher coronabedingt wenig persönlichen Kontakt. Der Lesesommer liegt der Kinderbibliothekarin sehr am Herzen: „Lesen ist eine gute und wichtige Grundlage fürs Leben. Es hilft den Kindern, sich überall zurecht zu finden. Außerdem regt es die Fantasie an und erweitert den Wortschatz.“ Angelika Ermel stimmt dem zu und ergänzt: „Bei Kindern, die viel lesen, ist das Konzentrationsvermögen höher.“

Auf die Kinder, die erfolgreich an der Aktion teilgenommen haben, wartet am Ende ein Zertifikat. Das Zertifikat können Schüler auch im Deutsch-Unterricht vorzeigen und eventuell als gute Leistung anerkennen lassen. Das entscheidet jede Schule individuell.

Eine Überraschung für jeden

Auf alle Fälle können sich die Teilnehmer am Ende über einen Überraschungspreis freuen. Wem das nicht ausreicht, der kann außerdem an einem Quiz des Landes Sachsen-Anhalt teilnehmen. Unter den richtigen Antworten werden weitere Preise verlost. Auf eine Abschlussveranstaltung müssen die Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr voraussichtlich verzichten.