Kreisreiterverband Börde ehrt die Besten 2018

Fahren

Kreismeister:

1. Markus Winnefeld, RFV Bösdorf/Rätzlingen

2. Fritz Schlubeck, RFV St. Georg Bülstringen

3. Tom Stottmeister, RFV Bösdorf/Rätzlingen

Pokalwettkampf:

1. Heidi Sieber, RV Osterweddingen

2. Geraldine Merten, SG Motor Barleben

3. Dirk Koch, SG Motor Barleben

Springen

Kreismeister Klasse M:

1. Daniel Oelze, RV Ohretal, mit Priamo

2. Lena Neumeister, RV Uthmöden, mit Quenn L.

3. Michel Jöde, RV Ohretal, mit Quintessa

Jugendkreismeister:

1. Lena Neumeister mit Coca-Cola

2. Antonia Kral, RV Ausleben, mit Venus

3. Leonie Mendau, SG Blau-Weiß Neuenhofe, mit Glenn Mentino

Bördecup Klasse L:

1. Michel Jöde mit Alkantina

2. Tina Herzberg, RV Ausleben, mit Camaro

3. Christin Wisweh, RV Groß Rodensleben, mit Daleen S

Bördepokal Klasse A:

1. Leonie Mendau mit Glenn Mentino

2. Lena Pfennigsdorf, RV Oschersleben, mit Starlight P

3. Sophie Neumann, RV Osterweddingen, mit Knoxville

Dressur

Kreismeisterschaft Klasse M:

1. Dirk Schepuck, RFV Eilsleben, mit Alida P

2. Christian Strumpf, RV Ammensleben, mit Singulords Joker

3. Sina-Sophie Kubiak, RFZV Ohretal, mit Wilma

Pokalwettkampf:

1. Lisa Heinke, RV Osterweddingen, mit Sympatico-Sam

1. Julia Rudert, RV Osterweddingen, mit Cleora

3. Luise Dobiasch, RV Oschersleben, mit Dream of December.

Bülstringen l Pferdesportliche Erfolge lassen sich nicht am Fließband produzieren, und so kann auch nicht jedes Jahr nur von Erfolgen gekrönt sein. Dennoch konnte Bernd Horn, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Börde, am Sonnabend aus Verbandssicht ein erfolgreiches Jahr Revue passieren lassen. Der diesjährige Kreisreiterball in der Landhausscheune in Bülstringen stand einmal mehr im Fokus des ehrenamtlichen Engagements, denn ohne dieses Engagement sei es schwer, den Partner Pferd zu pflegen, zu trainieren und in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Es waren vor allem die Akteure, Organisatoren und Reiter vor Ort, die zum Gelingen der zahlreichen Veranstaltungen und Wettbewerb beigetragen hatten, blickte Bernd Horn auf das vergangene Jahr zurück. Ihnen allen galt ein großes Dankeschön des Vorsitzenden. Denn mit viel Enthusiasmus, Idealismus und Ideenreichtum hätten die zahlreichen Veranstaltungen im Landkreis ein ansehnliches Bild des Pferdesports bieten können.

Dabei gebe es viele Herausforderungen in diesem Metier: viel Bürokratie, sehr hohe Futterkosten, Versorgungsengpässe. „Auch der Tierschutz spielt im Umgang mit dem Pferd eine große Rolle“, sagte Bernd Horn: „Was uns alle verbindet, ist der Pferdesport.“

Bilder

Erfolgreiche Wettbewerbe

Der Kreismeisterschaft im Springen und in der Dressur war im vergangenen Jahr ein anderes Gesicht gegeben worden. In Oschersleben seien die Besten bei einem Springen und in der Dressur ermittelt und am selben Tag noch geehrt worden (siehe Info-Kasten). Oschersleben wird in diesem Jahr noch einmal als Gastgeber dieser Meisterschaft fungieren, dankte Bernd Horn für die Bereitschaft, den Wettstreit noch einmal zu übernehmen.

Die Kreis-Kinder- und Jugendspiele wurden in Angern erfolgreich ausgerichtet (Ergebnisse siehe Info-Kasten). In diesem Jahr hat sich der Reitverein Bottmersdorf-Blumenberg bereit erklärt, die Spiele für den Nachwuchs auszurichten.

„Die neue Saison hat bereits begonnen“, blickte Bernd Horn auf 2019. Die ersten drei Turniere seien bereits absolviert. Mit Laura Elsner aus Breitenrode war am vergangenen Wochenende eine Amazone beim Süddeutschen Stutenchampionat in München, um ihre Stute dort vorzustellen.

Der Kreisreitertag wird in diesem Jahr am Freitag, 5. April, mit der Neuwahl eines Kreisvorstandes nach Bülstringen einberufen.

Nationale und Internationale Erfolge

Auch wenn zum diesjährigen Kreisreiterball lediglich noch die Ehrung der erfolgreichen Fahrsportler erfolgte, konnten diese doch auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken - international wie auch bundesweit.

Amelie Müller vom Reit- und Fahrverein (RFV) Bösdorf/Rätzlingen holte sich den 1. Platz beim Bundesnachwuchschampionat der Pony-Zweispänner in der Altersklasse U 16. Mit diesem Erfolg im Nacken gewann sie dann den Vize-Jugendeuropameistertitel der Pony-Zweispänner in der U 16.

Markus Stottmeister vom RFV Bösdorf-Rätzlingen gewann den 3. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Zweispänner U25 und siegte beim Mitteldeutschen Vierspänner-Championat. Die Deutsche Meisterschaft der Vierspänner beendete er auf Platz 4.

Für Tom Stottmeister vom RFV Bösdorf-Rätzlingen reichte es bei den Deutschen Jugendmeisterschaft der U 25 für Platz 9.

Markus Winnefeld vom RFV Bösdorf-Rätzlingen wurde Dritter bei den Landesmeisterschaften der Einspänner und holte sich in der Gesamtwertung den Kreismeistertitel im Fahren 2018 vor Fritz Schlubeck vom RFV St. Georg Bülstringen und Tom Stottmeister.

Der Dank des Kreisvorstandes ging an diesem Abend nicht nur an die Organisatoren, sondern auch an alle Sponsoren und Institutionen wie den Landessportbund, den Kreissportbund und das Landratsamt Börde, die helfen und unterstützen, den hohen Aufwand bei den Veranstaltungen zu bewältigen.