Rätzlingen l Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und des warmen Wetters herrscht in vielen Teilen Deutschlands Waldbrandgefahr. „Unter Aufsicht der Feuerwehrkameraden haben die Kinder mit ihren Pechfackeln das Osterfeuer angezündet. Das Holz war sehr trocken, die Flammen schlugen in die Höhe. Die Feuerwehrleute hatten vorsichtshalber das Umfeld angefeuchtet. Sie hatten alles unter Kontrolle“, lobte Rätzlingens Ortsbürgermeister Wilhelm Behrens (WG Sport) die Brandschützer.

Noch vor dem Entfachen des Feuers begleiteten Ortswehrleiter Andreas Warnecke und sein Team den Fackelumzug. Neben den Feuerwehrleuten sorgten auch Polizeibeamte für die Sicherung des Umzuges. Behrens freute sich, dass sich zahlreiche Familien am Umzug beteiligten. „Ich bin erstaunt, wie viele Kinder dabei sind“, sagte der Ortschef. Mit Pauken und Schalmeien der Kapelle aus Wassensdorf ging es durch die Straßen des Ortes.

Bratwürste nachgeordert

Seite an Seite betreuten Feuerwehrleute, Mitglieder des Schützenvereins und die Petrijünger der ortsansässigen Anglergruppe anschließend die Gäste im Schein des Feuers. „Mit so vielen Besuchern hatte keiner gerechnet. Die 300 Würstchen haben nicht gereicht. Es wurden noch etwa 100 besorgt, damit alle Gäste satt werden“, verriet Behrens und bedankte sich bei den Organisatoren. Es gab aber nicht nur Grillwürste, sondern auch Getränke von Bier bis hin zum Rotkäppchen-Sprudel.

Schon am Dienstag, 30. April 2019, steht das nächste Fest an. Gegen 18.30 Uhr werden die Feuerwehrleute mit vereinten Kräften den Maibaum in die senkrechte Stellung bringen. Extra um den Maibaum aufzustellen, wurde vor kurzem eine Vorrichtung in die Erde gebracht, die das Aufstellen erleichtert und für Standsicherheit sorgt.

Einige Tage später lädt das Schützenvolk alle Freunde und Gäste aus nah und fern ein. Traditionell starten die Gastgeber am Sonnabend, 4. Mai, um 14 Uhr bei Kaffee und Kuchen mit einem Familiennachmittag. Das Ausschießen der Volksschützenkönige geht von 14 bis 16 Uhr. Kinder und Jugendliche können mit Bogen und Lasergewehr ihr Talent beweisen. Außerdem wird für die Kinder eine Hüpfburg aufgeblasen. Spielspaß steht im Mittelpunkt. Die Musikschule Fröhlich überrascht mit einem bunten Programm.

Zeit zum Ausschlafen haben die Schützen und deren Gäste nicht, denn am Sonntag, 5. Mai 2019, um 10 Uhr ist die Proklamation der Majestäten des Vereins und der Volkskönige. Danach gibt es einen Festumzug, um dann in geselliger Runde ein Hausmacherfrühstück zu genießen.