Haldensleben (dpa) l Der Schiffsunfall auf dem Mittellandkanal im Haldensleber Hafen ist den Ermittlungen der Polizei zufolge durch menschliches Versagen entstanden. Das habe die Befragung der Crew ergeben, teilte die Wasserschutzpolizei am Freitag mit. Das bei dem Unfall verletzte Besatzungsmitglied sei aus dem Krankenhaus entlassen worden und zurück an Bord.

Am späten Mittwochnachmittag waren beim Beladen des Gütermotorschiffs das Steuerhaus und eine der Verladeeinrichtungen kollidiert. Das Steuerhaus wurde zerstört. Der Schaden sei inzwischen repariert und das Verbot zur Weiterfahrt von der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung aufgehoben worden, hieß es.