Althaldensleben l Im Jahr 2017 war das Areal rings um das von Katholiken und Protestanten genutzte Gotteshaus mit viel Aufwand neu gestaltet worden. Wie Pfarrer Jens Schmiedchen von der evangelischen Lutherkirchengemeinde beschreibt, sollten die insgesamt zwölf Eiben dabei helfen, die Symmetrie der Kirche auch im Außenbereich wiederzugeben. Doch offensichtlich haben einige vor den geleisteten Mühen keinen Respekt.

„Gleich nach der Pflanzung waren zwei Pyramiden-Eiben verschwunden“, berichtet Georg Heinze, Vorsitzender des Fördervereins der Schinkel-Simultankirche. Ein Bäumchen wurde am Rand des Geländes gefunden und konnte wieder eingepflanzt werden. „Vielleicht waren beide zu schwer“, schätzt Jens Schmiedchen. Die andere Eibe blieb jedoch verschwunden. Eine Spur aus Erdklumpen führte in Richtung der Straße Am Kamp.

Rohre weg, Blitzableiter demoliert

Die evangelische Kirchengemeinde erstattete Anzeige. Der Täter habe aber nicht ermittelt werden können. Auch Standrohre der Regenentwässerung seien in der Vergangenheit bereits gestohlen worden, wobei die Täter die Blitzableiteranlage gleich mit zerstörten.

Vor Kurzem wurden dann erneut drei Eiben entwendet. „Vermutlich ist das abends geschehen, wenn hier Ruhe herrscht“, meint Jens Schmiedchen bei einem Vor-Ort-Termin. Dieses Mal wurden die Bäumchen wahrscheinlich mit einem Pkw abtransportiert, den der Täter auf dem Platz vor der Kirche abstellte. Zumindest legen das dort aufgefundene Erdklumpen nahe.

Diebe schlagen wieder zu

„Vermutlich haben Leute die Pyramiden-Eiben abtransportiert und in den eigenen Garten gepflanzt“, so Jens Schmiedchen. „Das ist reiner Egoismus. Hier hätten alle etwas von den Bäumen. Wir haben beschlossen, dass wir damit in die Öffentlichkeit gehen und es uns nicht einfach gefallen lassen“, ergänzt Georg Heinze.

Die Kirchengemeinde erstatte erneut Anzeige - und erlebte kurz darauf schon wieder ein böse Überraschung. Am Sonntag wurde bemerkt, dass sieben weitere Eiben gestohlen worden waren. „Daraufhin hat nun die katholische Gemeinde Anzeige bei der Polizei erstattet, da nun erstmalig ihr Gelände betroffen war“, erklärt Jens Schmiedchen. Wer etwas im Zusammenhang mit dem Diebstahl gesehen hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 03904/441 04 im evangelischen Gemeindebüro melden.