Althaldensleben l Der „Ollner Penny“ ist in die Jahre gekommen. Deshalb soll der einzige Supermarkt im Haldensleber Stadtteil Althaldensleben nun schicker und vor allem moderner werden. „Die aktuelle Filiale entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an einen modernen und zeitgemäßen Lebensmitteleinzelhandel“, sagt dazu Anja Schwerdtfeger, Regionsleiter-assistenz für die Region Ost der Penny Markt GmbH. „Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die vorhandene Filiale sowie die Außenanlagen abzureißen beziehungsweise zurückzubauen und ein neues Objekt zu errichten.“

Vorgesehen ist, dass der Beginn der Bauarbeiten im März 2019 erfolgen soll. Geplant wird dabei mit einer Bauzeit von ungefähr sieben Monaten. „Für die Bauzeit können wir aufgrund fehlender Flächen aber keine Ausweichmöglichkeit für den Einkauf anbieten“, bedauert Anja Schwerdtfeger. Die Kunden aus Althaldensleben müssen daher auf andere Einkaufsmöglichkeiten in Haldensleben ausweichen.

Moderne Architektur

Die neue Filiale in Althaldensleben werde der neuesten Generation mit moderner Architektur entsprechen, die von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen bereits mit Gold zertifiziert worden ist, so die Unternehmenssprecherin weiter. So erfolge die Beheizung des Objektes ausschließlich durch die Abwärme der Kühlanlagen, so dass völlig auf fossile Brennstoffe verzichtet werden kann, erklärt sie. Durch den Einsatz einer LED-Beleuchtung in der Filiale und auf dem Parkplatz soll ebenfalls Energie gespart werden.

Auch das Umfeld des Marktes wird einer Verjüngungskur unterzogen und den heutigen Bedürfnissen angepasst. So würden die Stellplätze deutlich breiter werden als bisher, erläutert Anja Schwerdtfeger.

Enge Zusammenarbeit mit Stadt

Sie versichert zudem, dass die Umsetzung des Bauvorhabens in enger und sehr guter Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Haldensleben erfolge. Über die Investitionssumme schweigt sich die Sprecherin dagegen aus.