Uhrsleben l Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 zwischen Magdeburg und Hannover geht es derzeit nur stockend voran. In Richtung Niedersachsen bildete sich bereits ein kilometerlanger Stau. Auch die Umleitungsstrecke über die Bundesstraße 1 zwischen Erxleben und Helmstedt ist überlastet.

Nach ersten Angaben der Polizei war am Samstagvormittag (15. Februar) nahe der Anschlußstelle Eilsleben ein Kleintransporter aus noch ungeklärter Ursache auf einen Lkw aufgefahren. Dabei wurde der Transporter total zerstört. Dessen Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Während der Kleintransporter ohne Ladung unterwegs war, hatte der Lkw tonnenschwere Stahlteile für eine Fertighalle geladen. Wegen der Bergungsarbeiten sind derzeit noch zwei Fahrspuren gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.