Haldensleben l Wer sich weiterbilden will, eine Fremdsprache besser beherrschen möchte, etwas dazulernen will, sich kreativ ausprobieren möchte, Sportliches testen, wer lernen will, sich zu entspannen oder einfach mal etwas ganz anderes probieren will, der ist in der Kreisvolkshochschule (KVHS) immer richtig. Ein Blick in das neue Programmheft bietet eine Fülle von Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2016. Das neue Programmheft ist vor wenigen Tagen erschienen und liegt wie schon seit Jahren wieder in vielen öffentlichen Einrichtungen, Ämtern und Verwaltungen, Banken und Sparkassen sowie in zahlreichen Geschäften des Landkreises Börde zum Mitnehmen bereit. Natürlich gibt es die Broschüren auch im Hauptsitz der KVHS in Haldensleben, in der Nebenstelle in Oschersleben sowie den Geschäftsstellen in Wolmirstedt und Wanzleben.

Die Palette der Bildungsangebote der Kreisvolkshochschule ist wieder sehr breit aufgestellt. Sie reicht von den traditionellen Sprachkursen über Angebote zur Weiterbildung im EDV- und kaufmännischen Bereich, Kursen zu Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung und Familienbildung bis hin zu zahlreichen Angeboten zur Bewegung und Entspannung aus dem Gesundheitsbereich. Allein hier hat die KVHS über 200 Kurse geplant wie beispielweise Yoga, Qi Gong, Pilates, Zumba, Smovey oder Aqua-Gymnastik – um nur einige zu nennen.

Vor dem Hintergrund der großen Migrationsbewegungen in der letzten Zeit engagiert sich die KVHS besonders im Bereich Integration und Deutsch für Zugewanderte mit einer Reihe von Veranstaltungen wie Deutsch-, Integrations- und Orientierungskursen sowie Einbürgerungstests. „Wir werden im Februar Verstärkung bekommen von drei festangestellten Deutschlehrern, um die Integration zu befördern und ein Miteinander anzuschieben“, sagt Sylvia Grunwald, Leiterin der Kreisvolkshochschule Börde. Dabei stehen noch gar nicht alle Deutsch- und Integrationskurse im Programmheft. Vorrangig gehe es um die Integrationskurse, die 600 Unterrichtsstunden umfassen. Diese Kurse sollen möglichst in berufliche Qualifikation übergehen. Aber mit Unterstützung des Landkreises gebe es auch Kurse zur sprachlichen Erst-orientierung für Asylsuchende.

Bilder

Für Kinder und Jugendliche gibt es in den Winterferien in Haldensleben wieder ein Angebot aus dem Projekt „talentCAMPus“. Dieses Mal wird es unter dem Thema „Gewaltfrei – Ohne Zoff geht’s auch“ um selbstbewusstes Auftreten, Deeskalation und Selbstverteidigung gehen. Sylvia Grunwald freut sich, dass dieses kostenfreie Ferienfreizeitangebot wieder möglich wird. Die Mädchen und Jungen, die diese Ferienkurse bisher besucht haben, hatten sehr viel Spaß, und sie haben was dazugelernt.

"Bildungsurlaub" erweitert

Ein Kursformat, das programmbereichsübergreifend im neuen Semester noch einmal erweitert wurde, ist „Bildungsurlaub/Bildungstage“. Bildungsurlaubsangebote gibt es in den Bereichen Gesundheitsbildung, Computer-Anwendungen und Englisch für den Beruf. Sie erstrecken sich immer über eine ganze Woche und sind nach dem Bildungsfreistellungsgesetz Sachsen-Anhalts und dem Bildungsurlaubsgesetz Niedersachsens anerkannt. Bildungstage behandeln an einem einzelnen Tag spezielle Themen überwiegend aus dem Bereich EDV wie beispielweise das neue Windows 10, Serienbriefe und Vorlagen mit Word oder Formeln und Funktionen mit Excel, so erläutert Uwe Küchenhoff, Programmbereichsleiter Berufliche Bildung/EDV und Recht.

Auch im Bereich „Kultur/Kreatives“ ist die Angebotspalette wieder breit. Sie reicht von kreativem Schreiben über Theater-Workshops bis hin zu Töpfern und Patchwork-Arbeiten. Besonders Nähkurse erfreuen sich seit einiger Zeit wieder sehr großer Beliebtheit.

Das gesamte Kursangebot der KVHS finden Interessenten nicht nur im Programmheft, sondern auch auf der Homepage unter www.boerdekreis.de/kvhs, wo auch Online-Anmeldungen möglich sind. Natürlich kann man sich auch per E-Mail unter kvhs@boerdekreis.de oder Fax unter 03904/72 40 72 67 anmelden. Telefonisch ist die KVHS erreichbar unter 03904/72 40 72 60.