Leukämie

Weitere Typisierungsaktionen für an Blutkrebs erkrankten Meitzendorfer geplant

Für den 15-jährigen Rene Splettstößer aus Meitzendorf ist seit der Diagnose Blutkrebs nichts mehr wie es vorher war. Nun hat der Wolmirstedter Verein „Blaue Nase hilft“ mehrere Typisierungsaktionen im Landkreis Börde geplant, um einen geeigneten Stammzellenspender zu finden.

Von Juliane Just 02.08.2021, 16:10 • Aktualisiert: 04.08.2021, 10:04
Roger Altenburg, Vorsitzender des Vereins "Blaue Nase hilft", erklärt der Ines Heinrich die Typisierung als Stamzellenspender.
Roger Altenburg, Vorsitzender des Vereins "Blaue Nase hilft", erklärt der Ines Heinrich die Typisierung als Stamzellenspender. Foto: Juliane Just

Haldensleben - Bereits vor 10 Uhr standen die ersten Freiwilligen vor dem Impfzentrum in Haldensleben. Sie wollten jedoch keine Impfung, sondern zum Stand des Wolmirstedter Vereins „Blaue Nase hilft“. Sie hatten von dem Schicksal des 15-jährigen Rene Splettstößer aus Meitzendorf gelesen oder gehört, der an Blutkrebs erkrankt ist. Ohne eine lebensrettende Stammzellenspende gibt es für den Jugendlichen keine Hoffnung mehr.

Der Verein „Blaue Nase hilft“ hat sich dem Kampf gegen Krebs bei Kindern verschrieben. Als der Vorsitzende Roger Altenburg vom Schicksal des Meitzendorfers hörte, wurde er aktiv. „Es ist eine traurige Geschichte und wir hoffen, sie noch zum Guten wenden zu können“, sagt er. Mit seiner Idee mehrerer Typisierungsaktionen im Landkreis Börde rannte er bei Landrat Martin Stichnoth, der selbst Ehrenmitglied des Vereins ist, offene Türen ein.

Info-Stand am Impfzentrum und den Impfbussen

Kurzerhand wurde die Typisierungsaktion mit den Planungen des Impfzentrums gekoppelt. So wird der Info-Stand in dieser Woche am Impfzentrum in Haldensleben stehen, in der kommenden Woche in Oschersleben und Wolmirstedt. „Es ist eine schöne, gemeinschaftliche Aktion unter Nachbarn“, so Roger Altenburg.

Als eine der ersten Stammzellenspenderinnen trat Ines Heinrich an den Info-Stand heran. Die Mitarbeiterin des Landkreises ließ sich von Roger Altenburg aufklären, wie der nötige Wangenabstrich funktioniert und was es bedeutet, sich in die Stammzellenspenderdatei aufnehmen zu lassen. Um die Freiwilligen professionell zu betreuen, hat sich der Wolmirstedter in der vergangenen Woche noch vom Verein Aktion Knochenmarkspende Sachsen-Anhalt im Uniklinikum Magdeburg schulen lassen, die ihn bei dieser Aktion unterstützen. Den Wangenabstrich machen die Freiwilligen selbst - so auch Ines Heinrich. „Es wäre schön, wenn sich jeder registrieren lassen würde“, sagt sie.

Familie klammert sich an jeden Strohhalm

Je mehr Menschen das tun desto größer sind die Überlebenschancen für Rene. Der 15-Jährige erlitt im Mai einen Zusammenbruch. Die Diagnose Leukämie stellte das Leben seiner gesamten Familie auf dem Kopf. Seither ist er fast ununterbrochen im Uniklinikum in Magdeburg und hat bereits zwei Chemotherapien hinter sich gebracht. Für ihn ist klar, dass es für ihn eine Zukunft gibt. Im Gespräch mit der Volksstimme erzählt er von einer Dänemark-Reise, die er im kommenden Jahr mit seiner Familie machen möchte.

Doch ohne genetischen Zwilling wird dieser Traum nicht in Erfüllung gehen. Zwei Chemotherapien stehen bis Anfang Oktober noch auf dem Plan, danach muss eine Transplantation von Stammzellen stattfinden. Ansonsten können die Ärzte nichts mehr für den 15-Jährigen tun. „Rene übersteht das alles mit einer unfassbaren Kraft. Wir klammern uns an jeden Strohhalm“, sagt seine Mama Alexandra Witzorke, die für die Unterstützung dankbar ist.

Termine für die Typisierungsaktionen:

  • Haldensleben: Impfzentrum, Waldring 113 B/C , 3. August 2021 8 bis 15 Uhr, 4. August 2021 12 bis 19 Uhr, 5. August 2021 10 bis 17 Uhr, 6. August 2021 8 bis 15 Uhr
  • Klein-Wanzleben: Festplatz zur Schlagerkultparty, 7. August 2021 19 bis 21 Uhr
  • Oschersleben: Impfbus Kaufland-Parkplatz, Lüneburger Straße 1, 11. August 2021 15 bis 19 Uhr
  • Wolmirstedt: Stand beim Impfbus am Edeka-Center, Rogätzer Straße 22, 12. August, 15 bis 19 Uhr
  • Kalbe/Milde (Altmarkkreis Salzwedel): Kirchplatz Nikolaikirche zum Bänkefest, 14. August, 17 bis 20 Uhr
  • Klein Rodensleben: Festplatz Schlagerkultparty, 4. September, 19 bis 21 Uhr
Rene Splettstößer aus Meitzendorf braucht Hilfe.
Rene Splettstößer aus Meitzendorf braucht Hilfe.
Foto: A. Witzorke