Weferlingen l Da strahlte Patrick Ebeling, Vorsitzender des Vereins Mobsey – Gemeinsam stark für Weferlingen, als ihm Jens und Martina Richter vom Verein ZusammenLebenWeferlingen einen symbolischen Scheck über 900,62 Euro überreichten. Mit einer solchen Summe hatten er und die Mitglieder seines Vereins nicht gerechnet.

Die Mobseys haben zwar die Spielgeräte für rund 3500 Euro für den Spielplatz bereits gekauft, aber darüber hinaus ist auch noch eine Tischtennisplatte geplant, und ein paar Bänke einschließlich Abfallbehälter sollten auch schon noch sein. Das ist mit dieser Spende nun gesichert, bekräftigte Patrick Ebeling.

Noch Rasen neben den Geräten

Die Spielgeräte sollen im Frühjahr aufgebaut werden. Eine Doppelschaukel, ein Balancierbalken, eine Babywippe und eine kleine Kletterstange sind hier auf der Sandfläche im Amtsgarten vorgesehen. Zudem soll noch ein Stromanschluss hergestellt werden, die Leerrohre liegen bereits und der Brunnen muss noch getestet werden. „Den Rasen gleich neben der Sandfläche wollen wir noch erweitern, Erde auffüllen und einebnen“, erzählte der Vereinsvorsitzende. Dann könnten die Kinder hier auch auf dem Rasen spielen.

Bilder

Im hinteren Teil vom Amtsgarten neben dem Volleyballplatz soll dort, wo jetzt noch die Holzhütte steht, eine Tischtennisplatte aufgestellt werden. Das Holzhaus wird abgebaut.

Patrick Ebeling verteilte als Dankeschön an die Mitglieder des Vereins ZuammenLebenWeferlingen und an die Flüchtlinge kleine Mobsey-Anstecker.

Gemeinsam mit Flüchtlingen

ZusammenLebenWeferlingen, der Name des noch jungen Vereins, sei Programm, versicherte Vereinsmitglied Jens Richter, bevor er den symbolischen Scheck an Patrick Ebeling übergab. „Wir sind zusammen gekommen, um diesem Zusammenleben ein weiteres Bild des Miteinanders zu geben“, sagte Jens Richter, denn es gehe nicht nur um Zuflucht suchende Menschen, sondern auch um die Menschen, die diese Zuflucht ermöglichen, nämlich die Bewohner von Weferlingen und Umgebung. Aus dem Gedanken, den Verein auf dem Weferlinger Weihnachtsmarkt vorzustellen, entwickelte sich eine Idee, die zusammen mit den Flüchtlingen, die in der Gemeinschaftsunterkunft leben, realisiert wurde, erläuterte der Initiator. „An zwei Tagen wurden Wichtelpakete, kulinarische Köstlichkeiten aus fernen Ländern sowie heißer Apfelsaft und Kartoffelstullen unter die Besucher des Weihnachtsmarktes gebracht“, erinnerte er an die gemeinsame Aktion mit den Flüchtlingen. Jeder konnte etwas nehmen und im Gegenzug etwas geben, und „die Leute haben gern genommen und dafür eine Menge gegeben.“

Die nächste gemeinsame Aktion haben Mitglieder des Vereins ZusammenLebenWeferlingen und Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan nach der Übergabe des symbolischen Spendenschecks gleich noch besprochen.

Kleines Fest am 23. Dezember

Am 23. Dezember um 17 Uhr soll es eine gemeinsame Feier von Flüchtlingen und Einheimischen im Haus der Generationen und Vereine geben. Dazu wird die syrische Tanzgruppe „Al Salam“ aus Magdeburg erwartet. Die Unterhaltung soll aber noch breiter gefächert werden. Auch Einheimische und Flüchtlinge aus dem Heim in Weferlingen werden mitwirken. Dazu gibt es zu essen und zu trinken.

Alle interessierten Einwohner sind zu diesem kleinen Fest willkommen, lädt ZusammenLebenWeferlingen-Vereinschef Martin Krems-Möbbeck ein.