Havelberg l So kurz vor den Feiertagen ginge in seiner Werkstatt alles drunter und drüber, sagte der Weihnachtsmann. Seine Wichtel würden alles durcheinander bringen und hätten bereits mehrere Säcke vertauscht. Das sei auch der Grund dafür gewesen, dass die vom Schulchor aufgenommene CD „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ nicht pünktlich zum Havelberger Weihnachtsmarkt angekommen ist, begründete der Weihnachtsmann am Donnerstag in der Havelberger Grundschule „Am Eichenwald“ die verspätete Zusendung der silbernen Scheibe. Statt dieser hätten die Wichtel einen Sack voller Puppen gepackt und nach Havelberg gebracht. Der Irrtum war leider erst auf dem Weihnachtsmarkt bemerkt worden. „So musste erst alles zurück in die Werkstatt und umgetauscht werden“, erklärte der gute Alte den Kindern des Schulchores.

Auch eine schöne Erinnerung

Am Donnerstag konnten sie sich nun aber endlich freuen. Denn an dem Tag hatte der Weihnachtsmann den richtigen Sack dabei. 200 frisch gepresste Musik-CDs befanden sich darin. Schnell erfüllte er seine Aufgabe und schenkte jedem Kind, das an der Aufnahme der Scheibe beteiligt war, eine solche. Neben allen – weihnachtlich „verpackten“ – Gesichtern der Chormitglieder auf dem Cover enthält das Innenblatt auch noch eine namentliche Aufstellung aller Mitwirkenden. – Eine schöne Erinnerung vor allem für spätere Zeiten.

Insgesamt befinden sich Lieder und Gedichte mit einer Gesamtlaufzeit von knapp 32 Minuten auf der von einem Stendaler Tonstudio hergestellten CD.

Die restlichen der 200 Tonträger werden jeweils gegen eine Spende an den Förderverein der Eichenwald-Schule veräußert. Die Vorbesteller und auch andere Interessenten werden gebeten, das schöne Weihnachtspräsent bis zum 18. Dezember zur Schulzeit im Sekretariat der Grundschule abzuholen. In der Zeit vom 21. bis 23. Dezember bittet Schulleiter Lothar Riemann um einen Anruf unter 8453.