Stendal | Die Leitung der Chöre hatten Anna Bimböse für Wust, Annemarie Czinzoll für Eich- stedt und Gero Wiest für Goldbeck – auf dem Foto dirigiert Gero Wiest den gemeinsamen Abschluss.

Als Ehrengäste anwesend waren die Landesgleichstellungsbeauftragte Sachsen-Anhalts, Andrea Blumtritt aus Magdeburg, außerdem Annette Nehberg aus Hamburg, zusammen mit ihrem Mann Rüdiger Nehberg die Gründerin einer Geburtshilfeklinik in Äthiopien, in der Frauen nach einer Genitalverstümmelung ihre Babys ohne Gefahr für schwere Komplikationen bekommen können, und als dritter Ehrengast Dipl.-Med. Ulrich Freitag aus Wismar vom Vorstand des Berufsverbandes der Frauenärzte. Die Gitarristinnen Leonie Ober und Anna Irtyschow bereicherten das Programm.

Nach dem Konzert wurden das Publikum um Spenden gebeten: 1483,07 Euro kamen für die Klinik zusammen. „Dass sich die Frauen im Landkreis Stendal so für unser wichtiges Projekt einsetzen und dafür ein so wunderbares Konzert veranstaltet haben, ist eine große Freude“, betonte Annette Nehberg. „Wir freuen uns, dass dieses Konzert ein großes Publikum erreicht hat und ein solcher Erfolg war“, so Susanna Kramarz, die zusammen mit dem Wuster Chor das Konzert organisiert hat.