Kamern l „Acht Neulinge werden heute hier herzlich aufgenommen“, freute sich Schulleiterin Katharina Bensch auf dem Schulhof vor vielen Gästen – neben den sieben Einschülern schloss sie sich auch selbst da­rin mit ein. Denn bislang hatte sie sich im Babyjahr befunden und war von Corrie Tiddens vertreten worden. „Im Vorjahr ist hier viel geschaffen worden, ihr seid mutige und richtige Schritte gegangen“, lobte sie ihr Pädagogenteam.

Das Theaterstück, mit dessen Aufführung die 14 Schüler ihre Erstklässler begrüßten, stellte die Freundschaft in den Fokus. Hauptfigur war ein Prinz, welcher seine eigenen Regeln und Gesetze aufstellte und seine Mitschüler und die Lehrer damit drangsalierte. Doch gewährten sie ihm am Ende des Stückes eine zweite Chance, um endlich mit allen Freundschaft zu schließen.

Drei Monate lang vorbereitet

Drei Monate lang hatten sich die 14 Schüler der Lerngruppe zusammen mit der pädagogischen Mitarbeiterin Lara Bierwald und der FÖJ-lerin Lea Gierke intensiv mit dem Theaterstück befasst, die Dialoge geschrieben, Kostüme und Kulissen gebastelt und alles einstudiert.

Bilder

Danach übergaben je zwei Patenschüler den Abc-Schützen die Zuckertüte, musikalisch begleitet wurde die Einschulung von der Band der evangelischen Jugend.

Stefanie Wischer vom Trägerverein „neugierig“ informierte über diesen und dass die Schule noch zwei Jahre ohne staatliche Gelder auskommen muss – weshalb weitere Sponsoren und Helfer willkommen sind. Wie der Wulkauer Imker, der mit der Einrichtung zusammenarbeiten möchte.