Comedy aus Wust

Else und Horscht wollen raus aus der Kiste

Von Anke Schleusner-Reinfeldt
Edgar-Peter  Kuß kramt in seiner Kostümkiste. Zu gern würde er die Perücken wieder aufsetzen und sein Publikum zum Lachen bringen.
Edgar-Peter Kuß kramt in seiner Kostümkiste. Zu gern würde er die Perücken wieder aufsetzen und sein Publikum zum Lachen bringen. Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

Wust

Die nun schon so lange im Karton liegenden Perücken müssten gekämmt, die Hornbrille geputzt und die Kostüme gebügelt werden. Aber wozu? Auftritte, bei denen der Wuster Edgar-Peter Kuß in die Rollen von Else und Horscht schlüpft, sind zwar geplant, aber einer nach dem anderen wird abgesagt.

Edgar-Peter Kuß verhungert. „Denn des Künstlers Brot ist der Applaus“, sagt der Wuster, der in seiner Freizeit als Entertainer und Sänger unterwegs ist und für gute Stimmung sorgt. Aber Applaus hat er schon lange nicht mehr gehört. Mindestens 30 Auftritte hat er pro Jahr. Er bringt sein Publikum mit derbem Humor, Tolpatschigkeit und trockenen Sprüchen zum Lachen, wenn er Gitarre und Mundharmonika spielt, singen und schunkeln die Zuhörer.

Termine auch für 2021 abgesagt

Doch seit März 2020, als Corona sämtliche Veranstaltungspläne durchkreuzte, muss er pausieren, lediglich im Sommer letzten Jahres hatte er ein paar kleinere Auftritte. „Nicht nur, dass sämtliche Stadt-, Dorf- und Betriebsfeste abgesagt worden sind, auch private Feiern mussten ausfallen. Und seine Hoffnung, 2021 wieder durchzustarten, schwindet mit jedem Tag. „Der Terminkalender ist zumindest mit einigen hoffnungsvolle geplanten Feiern gefüllt, aber da hagelt es auch schon Absagen. Denn es ist ja nicht absehbar, wann überhaupt wieder in größerer Runde gefeiert werden kann.

Der Wuster, der in diesem Sommer eigentlich auch seinen 60. Geburtstag groß feiern wollte, ist froh, dass er im Gegensatz zu hauptberuflichen Künstlern nicht von der Gage leben muss. Und doch will er wieder raus, er vermisst das Lachen und das Klatschen des Publikums, „alle wollen endlich einfach wieder Spaß haben“.

Auch als Duo unterwegs

Der Wuster tourt nicht nur Alleinunterhalter umher, sondern auch zusammen mit dem Wuster Enrico Reumann mit dem Comedy-Dinner. In den Wintermonaten tingelt das Duo (es war einst ein Trio mit einem Rathenower, der sich jetzt aber von der Bühne zurückgezogen hat) durch die Säle der Region. 2019 hatten sie ihren letzten Auftritt. Aber die beiden waren in den letzten Monaten nicht untätig, haben ein neues Programm zusammengestellt, „wir scharren schon mit den Hufen, könnten sofort loslegen. Könnten! Geduldig zu sein, fällt langsam schwer.“

Edgar-Peter Kuß ist aber nicht nur heiter in seinen Rollen als „Else, das Sexwunder aus Wust“ oder Horscht, der alle umarmt und keine mehr loslässt“ unterwegs, sondern er kann auch ernst. Als Edgar-Peter Alexander singt er sich in die Herzen der Schlagerfans. Er ist flexibel, richtet sich nach den Wünschen deren, die ihn buchen.

1985 erstmals auf der Bühne

Seit 1985, als er als Jugendlicher mit einem Kumpel erstmals als Gitarren-Duo auf der Bühne stand und Applaus kassierte, ist der in der Uckermark aufgewachsene Edgar-Peter Kuß künstlerisch unterwegs. Zunächst singend und Gitarre spielend. Dann aber, mit der Gründung des Wuster Carnevalclubs 2004, als für das Programm noch etwas Witziges gesucht wurde, schlägt seine Stunde als Comedy-Star. Er bringt die Zuschauer zum Lachen, fortan wird er immer öfter als Else oder Horscht gebucht.

Nun also Zwangspause. „Aber ich will nicht jammern. Ich weiß, wie es anderen in der Corona-Zeit geht. Meine Schwester beispielsweise hat in einen Schaustellerbetrieb eingeheiratet, ihre Karussells drehen sich schon seit 2020 auf keinem Rummel mehr.“

Beruflich ist der Wuster, verheiratet und Vater von vier Kindern, als Vertriebsbeauftragter für Schaltanlagenbau eines Konzerns bei Kunden von der Ostsee bis Thüringen unterwegs. Auch wenn er somit keine Langeweile hat – er will die Kostüme bügeln, die Brille putzen und die Perücken kämmen. Der nächste größere Auftritt bei einem Fest in Berkau ist bisher nicht abgesagt...