Warnau l „Unsere Rentnerbrigade hat beschlossen, bereits jetzt ihren Beitrag zum Freiwilligentag im Landkreis Stendal zu leisten“, erklärt die Vorsitzende des SSV Havelwinkel Warnau, Carmen Thiel. Und sie fügt an: „Für die fleißigen Männer ist eigentlich alle zwei Wochen donnerstags ein Freiwilligentag. Nämlich immer dann, wenn der Fußballplatz und dessen Außenanlagen in unserem Dorf auf das nächste Heimspiel vorbereitet werden müssen. Das heißt unter anderem, den Rasen zu mähen und alles gründlich sauber zu machen.“

Die Truppe hatte bei ihrem Arbeitseinsatz alles perfekt „in Schuss“ gebracht. Denn das erste Heimspiel der neuen Landesliga-Saison stand auf dem Plan. Es ging gegen den VfB Ottersleben. Beim nachgeholten Start ins Spieljahr 2020/2021 konnten die Warnauer Kicker übrigens drei Punkte von Schwarz-Weiß Bismark mit nach Hause bringen. Denn sie waren dort mit 2:1 erfolgreich. „So könnte es weitergehen“, wünscht sich die Vereinsvorsitzende. Gegen Ottersleben am Sonnabend ist das mit einem 4:3-Erfolg schon mal gelungen.

Rainer Schupp hilft, wo er kann

Insgesamt 14 fleißige Rentner sehen die Platzpflege derzeit als ihr Ehrenamt für den SSV Havelwinkel an. Mit dazustoßen möchte auch noch Rainer Schlupp, der derzeit zumeist bei „Alleingängen“ auf dem Fußball-Areal anzutreffen ist. „Trotzdem er auf einen Rollator angewiesen ist, lässt er sich nicht davon abbringen, selbstständig zu helfen, wo er nur kann“, lobt Carmen Thiel.

Bilder

Immer sieben Männer dabei

Bei den Arbeitseinsätzen donnerstags – und auch mal zwischendurch, wenn es sich notwendig macht – „sind immer mindestens sieben Männer da“, freut sich Carmen Thiel. Auch beim selbsternannten Beitrag zum Freiwilligentag war das der Fall.