1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Klötze
  6. >
  7. Energie in der Altmark: Bürger sollen Zuschüsse zur Stromrechnung erhalten

Energie in der Altmark Bürger sollen Zuschüsse zur Stromrechnung erhalten

Von Walter Mogk 15.03.2024, 06:00
2016/17 entstand der Windpark zwischen Jübar und Drebenstedt mit sechs Anlagen. Die Bremer Windkraftfirma Wpd plant, das Areal im Rahmen der geplanten Energieregion Jübar zu erweitern.
2016/17 entstand der Windpark zwischen Jübar und Drebenstedt mit sechs Anlagen. Die Bremer Windkraftfirma Wpd plant, das Areal im Rahmen der geplanten Energieregion Jübar zu erweitern. Foto: Walter Mogk

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

JÜBAR. - Von der geplanten Energieregion Jübar sollen vor allem die Bürger der Gemeinde profitieren, so schwebt es Bürgermeister Carsten Borchert vor. Doch bisher war unklar, mit welchem Modell dieses Vorhaben angegangen werden soll. Jetzt steht fest: Es soll eine Genossenschaft entstehen. „Wenn die gegründet ist, kann dort jeder Einwohner der Gemeinde Jübar, der einen eigenen angemeldeten Stromzähler hat, Mitglied werden“, kündigte der Ortschef während der Einwohnerversammlung in Nettgau an.