Wiederinbetriebnahme nach Restaurierung

Die Stapener Orgel: Eine bescheidene Königin mit neuem Klang

Sie kommt eher unscheinbar und bescheiden daher, die kleine Orgel auf der Empore der Stapener Dorfkirche. Und doch hat sie einen besonderen Klang, der nach der jetzt abgeschlossenen, aufwändigen Restaurierung besonders gut zur Geltung kommt.

Von Walter Mogk 18.05.2022, 06:00
Kantorin Cornelia Jung entlockte der restaurierten Stapener Orgel sogar ein Stück von Altmeister Johann Sebastian Bach. Sie zog bei der Einweihung alle sechs Register der "Königin der Instrumente".
Kantorin Cornelia Jung entlockte der restaurierten Stapener Orgel sogar ein Stück von Altmeister Johann Sebastian Bach. Sie zog bei der Einweihung alle sechs Register der "Königin der Instrumente". Foto: Walter Mogk

Stapen - Zu einer richtigen Kirche gehört eine Orgel, die die Gottesdienste musikalisch begleitet. In etlichen dörflichen Gotteshäusern ist so ein Instrument allerdings nicht vorhanden und wenn doch, erlaubt der Erhaltungszustand kaum noch das Spielen darauf. So war es bis vor Kurzem auch in Stapen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.