Klötze l Mit einer groß angelegten Aktion ist am Montag in Klötze nach einem 88-Jährigen gesucht worden. Der Sohn des Seniors meldete den Demenzkranken gegen 20 Uhr als vermisst. Der Mann war gegen 14 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen und kehrte nicht zurück. Die erste Suche durch die Familie und später die Polizei blieb erfolglos. Dabei kam es auch zum Einsatz eines Fährtenhundes und eines Hubschraubers der Polizei.

Die Erlösung gab es dann gegen 5.25 Uhr: Eine 38-jährige Autofahrerin fand den Vermissten an der Straße zwischen Klötze und Kusey am Abzweig in Richtung Wenze. Der Gesuchte ist anschließend ärztlich versorgt worden.