Klötze l Thomas Bernhardt ist neuer Vorsitzender des Klötzer Schützenvereins. Während der jüngsten Mitgliederversammlung wählten die Anwesenden den Hohenhenninger Unternehmer zum neuen Chef der aktuell 65 Mitglieder. Eine Neuwahl war notwendig geworden, da der bisherige Schützenchef Robert Maihack im September 2019 nach nur wenigen Monaten Amtszeit zurückgetreten war. Thomas Bernhardt war unter Robert Maihack stellvertretender Vorsitzender und hatte nach dessen Rücktritt gemeinsam mit Claudia Schneider-Maihack die Amtsgeschäfte kommissarisch übernommen. Seit wenigen Tagen ist der Hohenhenninger nun Vorsitzender. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Schützen während ihrer Mitgliederversammlung Uwe Schiller. Das Geld des Vereins verwaltet in den kommenden drei Jahren Claudia Schneider-Maihack. Bernd Unruh als Pressesprecher und Brunhild Jaskowiak als Schriftführerin komplettieren das neue Führungsgremium.

Schützenfest im Juni ohne Umzug

Die jüngste Zusammenkunft war auch Anlass, auf das Neujahrsschießen im Januar zurückzublicken und weitere Veranstaltungen in diesem Jahr zu planen. Mit 122 Startern war das Neujahrsschießen ein voller Erfolg. Auch das erstmals ausgetragene Bürgerschießen stieß auf große Resonanz und soll auch im Januar 2021 wieder veranstaltet werden. Darin war sich der Vorstand einig.

Der nächste Höhepunkt des Vereinslebens soll das traditionelle Schützenfest sein. Es geht am 26. Juni über die Bühne. Am Vormittag ist das Bürgerschießen vorgesehen und am Nachmittag erfolgt dann die Proklamation des neuen Schützenpaares. Wann die neuen Klötzer Majestäten ausgeschossen werden, ist noch nicht genau terminisiert. Fest steht hingegen, dass es auch in diesem Jahr keinen Umzug durch die Stadt geben wird, sagte Thomas Bernhardt. Und dann wollen die Schützen mit Arbeitseinsätzen ihr Vereinsheim weiter auf Vordermann bringen.