1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Klötze
  6. >
  7. Mord-Prozess um getötete Kezhia H. aus Klötze: Gerichtsmediziner nennt Todesursache

Mordprozess in StendalKezhia H.: Gerichtsmediziner nennt sechs Stiche ins Herz als Todesursache

Im Prozess um den Mord an der 19-jährigen Kezhia aus Klötze am Landgericht Stendal sagt der Gerichtsmediziner aus. Hatte das Opfer Abwehrverletzungen?

Von Andreas König Aktualisiert: 01.12.2023, 18:13
Im Prozess um den Mord an der 19-jährigen Kezhia H. aus Klötze ging es am Freitag, 1. Dezember, um die Ergebnisse der Obduktion.
Im Prozess um den Mord an der 19-jährigen Kezhia H. aus Klötze ging es am Freitag, 1. Dezember, um die Ergebnisse der Obduktion. Symbolfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Stendal/Klötze - Die Obduktion des Leichnams der 19-jährigen Kezhia aus Klötze dauerte dreieinhalb Stunden. Zweieinhalb Stunden lang referierte Pathologe Dr. Thomas Rothämel aus Hannover am Freitag, 1. Dezember, aus seinem Gutachten.