Kunrau/Wolfsburg (vs/trh) l Nachts den Sternenhimmel über Kunrau bewundern – das können Teilnehmer bei der Sternenfahrt in den Drömling, die erstmals vom Kreativhof Kunrau in Zusammenarbeit mit dem Planetarium Wolfsburg angeboten wird. Los geht es am Sonnabend, 10. August, um 18.30 Uhr. Einige freie Plätze gibt es noch, wie Verena Treichel vom Kreativhof mitteilt.

Eingeläutet wird das Programm mit einer Live-Veranstaltung in der Wolfsburger Planetariumskuppel, wie es in der Ankündigung heißt. Dabei sollen die Teilnehmer auf die spätere nächtliche Beobachtung eingestimmt werden. Anschließend geht es mit dem Bus der Wolfsburger Verkehrs-GmbH nach Kunrau. Als Natur- und Landschaftsfüherin werde Verena Treichel während der Fahrt über das Biosphärenreservat Drömling sprechen. Am Ziel angekommen, können die Teilnehmer bis zum Einsetzen der Dämmerung in der Scheune des Kreativhofs unter anderem Aufnahmen des Fotokombinats Altmark bewundern.

Liegestühle mit Himmelsblick

Später dann führe der Weg auf eine nahegelegene Weide, „auf der Liegestühle und Strohbunde die Gäste zum Verweilen unter freiem Himmel einladen“, wird in der Ankündigung neugierig gemacht. Die Sterne, Planeten und Sternschnuppen sollen so ausgiebig genossen werden. Das Team vom Planetarium werde außerdem seine Teleskope auf den Himmel ausrichten, um so detaillierte Blicke ins All zu ermöglichen. Gegen 23 Uhr erfolge die Rückfahrt mit dem Bus nach Wolfsburg. Teilnehmer aus der Region Klötze sollen ebenfalls bequem mit dem Bus nach Hause fahren können, wie es heißt. Die PVGS und der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt böten eine zusätzliche Fahrt nach der Veranstaltung an, wird mitgeteilt.

Anders als das große Wolfsburg, das bei der Luftverschmutzung weit vorne liege, würden die ländlichen Gebiete im Nordosten der Stadt im Dunkel der Nacht verschwinden. Kunrau zähle ebenfalls zu den dunklen Orten in der Region. Für Verena Treichel, die als Natur- und Landschaftsführerin ehrenamtlich im Biosphärenreservat Drömling aktiv ist, sei der ungetrübte Blick in den Sternenhimmel immer selbstverständlich gewesen. Reisende habe das hingegen regelmäßig zum Staunen gebracht.

Treichel hatte ein Treffen im Wolfsburger Planetarium auf den Weg gebracht und sei bei der Wissenschaftlichen Leiterin Isabell Schaffer und ihrem Team auf offene Ohren gestoßen. Ein Konzept sei entwickelt worden, unterstützt werde das Ganze von der Wolfsburger Verkehrs-GmbH. Karten für die Sternenfahrt kosten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Bestellt werden können sie im Internet unter www.kreativhof38.de/event/sternenfahrt-in-den-droemling.