1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Klötze
  6. >
  7. Klötze braucht Geld für Kunrau: Ohne Förderung kein Freibad

Klötze braucht Geld für Kunrau Ohne Förderung kein Freibad

Kunrauer hoffen auf positive Nachrichten aus Berlin. Denn ohne dieses Geld lässt sich das Fünf-Millionen-Euro-Projekt nicht realisieren, betont Bürgermeister Kleine.

Von Markus Schulze 06.03.2024, 10:00

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Kunrau. - „Mir ist Klötze wichtig und mir sind die Ortsteile wichtig“, hatte Alexander Kleine im Wahlkampf betont. Seit dem 1. Januar 2024 ist er Bürgermeister der Einheitsgemeinde Klötze. Bei der jüngsten Sitzung des Kunrauer Ortschaftsrates nahm ihn Burkhard Hartmann beim Wort. „Bitte vergessen Sie die Dörfer nicht“, flehte er das neue Stadtoberhaupt an. Die Begründung lieferte Hartmann, der stellvertretender Ortsbürgermeister von Kunrau ist, gleich mit: „50 Prozent der Einwohner wohnen in den Dörfern. Die zahlen Steuern.“