Klötze l Algensalat mit Gurke und Ingwer stand gestern als eines von mehreren Gerichten in den Räumen der neuen Erlebniswelt der Klötzer Algenfarm auf dem Speiseplan. „Wir wollen mit dem heutigen Tag den Jugendlichen, die an ihrer Schule einen gastronomischen Service anbieten, Anregungen für neue Speisen geben“, sagte Susanne Pilz von der Regionalstelle Sachsen-Anhalt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Sie hatte die Veranstaltung im Rahmen des Projektes Gründerkids mit den beiden Klötzer Firmen als Qualifizierungsangebot organisiert.

In der Klötzer Algenfarm fanden die Achtklässler der Fontaneschule Arendsee, Lessings-Ganztagsschule Salzwedel, Allende-Schule Klötze, der Pestalozzischule Stendal sowie den beiden Karl-Marx-Schulen aus Osterburg und Gardelegen beste Bedingungen vor. Ein weiterer Aspekt war, so Susanne Pilz, dass Gerichte und Speisen mit Algen derzeit voll im Trend liegen. Mit Algenfarm-Geschäftsführer Jörg Ullmann und Kirstin Knufmann von der Klötzer Firma PureRaw waren zudem zwei fachkompetente Ansprechpartner vor Ort.

Nach dem Rundgang durch das große Gewächshaus, in dem die Algen in Glasrohren produziert werden, konnten sich die Jugendlichen unter einem Mikroskop sechs verschiedene Algensorten der Klötzer Firma in den Räumen der Erlebniswelt anschauen. „Ihr seid die Ersten, die in diesem Gebäude die Technik benutzen“, betonte Jörg Ullmann.

Bilder

Im hellen Nachbarraum mussten die Jugendlichen unter Regie von Kirstin Knufmann bei der Zubereitung von Salaten sowie anderen Speisen mithelfen. Die Klötzer Sekundarschüler Kimi Leon Mertens, Leonie Pietzonka und Symeon Bluhm schälten zunächst die Gurken ab und nach dem Abkochen der Algen wurden sie dann zerschnitten. Mit diversen Zutaten, wie Ingwer, Dressing, Knoblauch, Rohrzucker, Zitronensaft oder Sojasauce war der schmackhafte Salat dann komplett. Doch das war nicht das einzige Gericht des Tages. Kirstin Knufmann bot auch verschiedene Muffin-Sorten mit Mandeln, Himbeeren und Schokolade aus Buttermilch, Öl und Zucker sowie Ei zum Probieren an.

Als weitere Speisen stellten die Jugendlichen Chia-Pudding mit Erdbeeren und Basilikum und der blauen Spirulina-Alge her. Aber auch Chia-Pudding mit Mango und Minze traf gestern den Geschmack der Jugendlichen und Lehrer. Als Anregung zum Nachmachen gab Kirstin Knufmann den Interessierten noch das Rezept „Saure weiße Bohnen mit Meersalat“ mit auf den Weg in die Schulküche.