Kein Spielplatz, keine Wege

Stadt Klötze sagt Hilfe bei Sanierung des Gaus'schen Parks ab

Die Pläne zur Gestaltung des Gaus’schen Parks in Klötze wurden gestoppt. Eigentümer Thomas Ochmann ist enttäuscht. Das sind die Fakten.

Von Markus Schulze 13.11.2022, 06:00
Die Pläne zum  Gaus'schen Park in Klötze wurden gestoppt. Daraus soll jetzt nur eine begehbare Grünfläche werden.
Die Pläne zum Gaus'schen Park in Klötze wurden gestoppt. Daraus soll jetzt nur eine begehbare Grünfläche werden. Foto: Markus Schulze

Klötze - Ein Jahr ist es her, dass Babett Riel von der Sachsen-Anhaltinischen Landesentwicklungsgesellschaft (Saleg) im Stadtrat über die Pläne zur Gestaltung des Gaus’schen Parkes in Klötze berichtete. Die Fläche im Herzen der Stadt bezeichnete sie damals als „Missstand“. Deshalb gab es schon länger die Bestrebung, den Gaus’schen Park aufzuwerten. Anfang 2019 überlegte der Ortschaftsrat, wie das gelingen könnte. Man einigte sich auf eine Variante mit Wegen, Spielplatz und Bänken.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.