Böckwitz l Die schlechte Nachricht zuerst: Die für Ostersonntag vorgesehene Saisoneröffnung im Landwirtschaftlichen und Grenzmuseum in Böckwitz muss ausfallen. Das bestätigte jetzt Vereinsvorsitzende Ingrid Schumann auf Nachfrage der Volksstimme. Grund dafür sind noch ausstehende Pflasterarbeiten. Das Areal am Zugang zu den Toiletten und zum Versammlungsraum sollte mit Verbundsteinpflaster neu gestaltet werden. „Das ist noch Baustelle“, informierte Schumann. „Die haben mit dem Pflastern noch nicht angefangen.“ Und weil die Besucher nicht über Paletten laufen können, falle der beabsichtigte Saisonstart morgen aus.

Und dennoch möchte der Verein mit vier größeren Veranstaltungen im laufenden Jahr viele Besucher neugierig machen. Den Anfang macht am Sonntag, 15. April, ein Frühlingsfest. „Sonst ist das Frühlingsfest immer erst im Mai“, erläuterte Ingrid Schumann. Um aber nicht mit anderen Veranstaltungen zu kollidieren, ist es auf April vorgezogen worden.

Kita-Kinder beginnen das Programm

Das Programm des Frühlingsfestes wird um 13 Uhr von der Jahrstedter Kita eröffnet. Im Anschluss werden Ingrid und Helge Körtge aus Köckte die Besucher des Frühlingsfestes musikalisch unterhalten, bevor um 14 Uhr eine Tanzgruppe aus Klötze ihren Auftritt hat. Eine halbe Stunde später folgt der Männerchor Jahrstedt-Germenau mit seinem stimmgewaltigen Gesang. Danach haben sich die Kinder aus Steimke mit einem kleinen Programm angekündigt. Zum Abschluss wird eine Musikgruppe mit bekannten Schlagern und anderen Songs für Stimmung sorgen.

Der traditionelle Kräutertag auf dem Museumsgelände wird für August vorbereitet. „19. oder 26. August“, da konnte sich Ingrid Schumann noch nicht festlegen. Die Führungen durch den Bauerngarten beginnen um 11 Uhr. Ein Programm wird es nicht geben.

Noch keine weiteren Details konnte Ingrid Schumann zum Herbstmarkt am 9. September nennen. Das Programm für den um 11 Uhr beginnenden Markt ist noch in Vorbereitung.

Fest steht aber schon jetzt, dass es am 3. Oktober ab 14 Uhr wieder einen Gottesdienst zum Erntedank und zum Tag der Deutschen Einheit geben wird. Ingrid Schumann: „Wir wollen nicht mit Jahrstedt in die Quere kommen, aber die Leute kommen sowieso zum Gottesdienst.“

Einen Weihnachtsmarkt wird der Museumsverein erst 2019 wieder anbieten. Dieses Jahr ist turnusmäßig Croya an der Reihe.