Magdeburg I Andreas Holz (35) und Ulrike Acklau (31) geben sich in der VOX-Show „4 Hochzeiten und eine Traumreise“ vor laufender Kamera das Ja-Wort.

Tatsächlich läuteten die Hochzeitsglocken aber schon im Juli. Zumindest im Rahmen einer Freien Trauung. Standesamtlich gaben sich die aus Staßfurt stammende Arzthelferin und der Magdeburger DJ und Moderator bereits am 19. Mai das Jawort; dies allerdings im kleinen privaten Kreis.

Obwohl in der Doku-Soap vier Bräute ihre Hochzeiten vergleichen, um eine Luxushochzeitsreise zu gewinnen, ist die Teilnahme nicht der Braut zu verdanken. Vielmehr war es ein Aprilscherz des Bräutigams. „Wir haben am 1. April gemeinsam auf der Couch gesessen und uns die Sendung angeschaut. Und da ich sie noch nicht in den April geschickt hatte, habe ich zu ihr gesagt, dass ich uns angemeldet habe“, erzählt Andreas Holz. „Nachdem sie zehnmal nachgefragt hatte, ob das wirklich stimmt und ich hartnäckig dabei geblieben bin, erzählte sie es schon der Trauzeugin und Freunden und drohte mir, ‚wehe, wenn das nicht stimmt‘. Da hatte ich dann ein Problem.“ Ich rief gleich am nächsten Tag bei VOX an und bewarb unsere Hochzeit, die ja schon geplant war.“ Knall auf Fall kam die Zusage und damit die Aufregung. Denn während Andreas Holz es gewohnt ist als Moderator in der Öffentlichkeit zu stehen, sei seine Liebste eigentlich sehr schüchtern. „Ich ziehe den Hut vor ihr, dass sie das alles so mitgemacht hat. Schließlich musste sie neben unserer eigenen Hochzeit noch auf drei weiteren tanzen.“

Bilder

Ob das Paar mit ihrer Traumhochzeit letztlich auch die Traumreise gewonnen hat, dürfen sie nicht verraten. Nicht einmal ihre Töchter Hanna und Josie, beide sieben Jahre alt und aus vorherigen Beziehungen, noch die Eltern wissen Bescheid. „Wir werden heute alle gemeinsam die Sendung schaue und morgen noch einmal einschalten, wenn das Finale und damit der Sieger gezeigt wird“, erklärt Andreas Holz.

Gesehen haben die Vermählten die Kameraaufnahmen übrigens selbst auch noch nicht. Lediglich die Bewertung der drei Gastbräute bekamen sie zu Gesicht. Aber eines gibt Holz den Zuschauern mit auf den Weg: „Einschalten lohnt sich wirklich“.

Klar, schließlich bekommt man selten so private Einblicke in die Liebesgeschichte eines Magdeburger Paares. Die Kennenlerngeschichte wird nämlich ebenso erzählt, wie jene des Antrages. Befreundet waren die Zwei schon zwei, drei Jahre bevor sie zueinanderfanden. Als sie nach weiteren zwei Jahren ihren Sohn Anton erwarteten und nach langer Suche auch endlich eine vier-Raum-Wohnung für die Patchwork-Familie fanden, machte Andreas Holz seiner Ulrike einen Antrag. Das Ergebnis der Liebesgeschichte ist heute um 16 Uhr bei VOX zu sehen.