Magdeburg l Angebliche Wolfssichtungen im Stadtpark Magdeburg in der Vergangenheit stehen möglicherweise vor der Aufklärung. Freitagmittag wurde die Polizei über einen freilaufenden Hund im Stadtpark informiert, der Jagd nach Wildtieren macht. Ein Augenzeuge berichtete, dass der Hund ein Reh gejagt und in die Elbe getrieben hat. 

Bei ihrem Einsatz trafen die Beamten im Rotehornpark dann auf den 41-jährigen Hundehalter aus Magdeburg. Dieser habe den Polizisten "sehr aggressiv" mitgeteilt, dass er seinen Hund regelmäßig im Stadtpark auf die Jagd nach Wildtieren schicke. Um eine weitere Gefährdung für unbeteiligte Personen und den Wildbestand im Stadtpark auszuschließen, wurde der Mischlingshund der Tierrettung übergeben. Der Mischling ist nun in einem Tierheim untergebracht.