1. FC Magdeburg

Anstehen für die Tickets

Kartenverkauf für Spiele des 1. FCM: Eine lange Schlange bildete sich am Dienstagmorgen vor dem Volksstimme-Servicecenter in Magdeburg.

Von Martin Rieß 09.02.2016, 10:42

Magdeburg l Die Heimspiele des 1. FC Magdeburg gegen Dynamo Dresden und den F.C. Hansa Rostock stehen an. Am Dienstagmorgen begann der Verkauf von Eintrittskarten für die Spiele. Es bildete sich vor dem Servicecenter der Volksstimme in der Goldschmiedebrücke eine lange Schlange.

Neben der Volksstimme ist von 10 bis 16 Uhr auch die Hauptkasse West der MDCC-Arena Magdeburg vorgesehen. Die Interessenten müssen beim Kartenkauf einen gültigen Personalausweisvorlegen. Je Spiel ist hier ein Kauf von maximal vier Karten pro Käufer möglich. Grund für diese Einschränkung sind Fragen der Sicherheit für die brisanten Spiele des FCM gegen den Tabellenführer und den Abstiegskandidaten.

Am Sonnabend hatte der Drittligist seinen eingeschränkten Kartenvorverkauf für die verbleibenden Heimspiele der Saison 2015/2016 abgeschlossen. Dieser Ticketverkauf war für Mitglieder und Dauerkarteninhaber vorgesehen.

Der F.C. Hansa Rostock spielt am Sonnabend, 5. März, ab 14 Uhr in Magdeburg. Die Mannschaft von Dynamo Dresden läuft Mitte April in der MDCC-Arena auf.

Der 1. FC Magdeburg war erst im vergangenen Jahr mit zwei eindrucksvollen Spielen in der Relegation gegen den FC Offenbach aufgestiegen. Während seitens des Vereins von Anfang an die Rede davon war, dass es in dieser Saison um den Klassenerhalt gehen müsse, mischte die Mannschaft von Anfang an vorn in der Tabelle mit. Insbesondere die Heimstärke kam den Magdeburgern in Blau-Weiß dabei zugute. Große Unterstützung erhielten sie dabei regelmäßig von den Zuschauern, die in großer Zahl in die MDCC-Arena strömten.

Der Zuspruch ist nicht nur bemerkenswert beim Vergleich mit anderen Vereinen der Liga, die nur selten an die Zuschauerzahlen in Magdeburg herankommen. Es ist auch vor dem Hintergrund bemerkenswert, als dass der Kartenerwerb insbesondere gegen andere Traditionsvereine aus dem Osten Deutschlands wie in diesem Fall mit viel Geduld verbunden ist.