Magdeburg l Ganz plötzlich und ohne Vorwarnung sind am 17. Januar 2020 in Magdeburg drei junge Passanten an der Haltestelle "Westring" überfallen worden. Die Geschädigten im Alter von 15 bis 22 Jahren warteten gegen 22.30 Uhr dort, als plötzlich eine Gruppe von etwa fünf bis acht Personen auf sie zu kam.

Die Täter waren mit Kapuzen, Tüchern vor dem Gesicht und mit Handschuhen bekleidet, teilte die Polizei mit. Einer der Täter schlug dem Ältesten mit der Faust ins Gesicht, verletzte ihn dabei leicht. Anschließend forderten die Täter die Jacken und die Gürteltaschen.

Die drei Passanten gaben die geforderten Sachen heraus. Die Täter flüchteten mit den Jacken, Bargeld sowie den Handys der Geschädigten in unbekannte Richtung.