Pandemie

Corona in Magdeburg: Warum es so wenige PCR-Teststationen gibt

Die Fieberambulanz in Magdeburg wird angesichts steigender Corona-Zahlen wegen nötiger PCR-Tests überlaufen.Warum nicht auch Schnelltest-Anbieter und Apotheken mit einsteigen.

Von Ivar Lüthe Aktualisiert: 03.02.2022, 08:49
Die Warteschlange vor der Magdeburger Fieberambulanz reicht ein mal um den Häuserblock.
Die Warteschlange vor der Magdeburger Fieberambulanz reicht ein mal um den Häuserblock. Foto: Uli Lücke

Magdeburg - Die Omikron-Welle nimmt in Magdeburg rasant Fahrt auf. Täglich kommen hunderte neue Infektionsfälle hinzu. Die Fieberambulanz wird aktuell heillos überrannt, stundenlanges Warten auf einen PCR-Test sind die Folge. Die Kassenärztliche Vereinigung spricht sich angesichts der Welle für eine Änderung der Testregelungen aus.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.