Magdeburg (vs) l Im Stadtteil Ottersleben wurde, gegen 22.45 Uhr, eine Feierlichkeit mit 18 Personen festgestellt und umgehend durch den Ordnungsamtlichen Außendienst der Landeshauptstadt Magdeburg im Zusammenwirken mit Polizeikräften aufgelöst.

Wie die Polizei am Freitagmorgen miteilt, wurden gegen alle Anwesenden Verfahren wegen des Verstoßes gegen die aktuelle Corona-Eindämmungsverordnung ein.

Weitere Ansammlungen in Magdeburg

Die Polizei stellt in der gesamten Silvesternacht mehrere Ansammlungen von Gruppen, welche die Grenze von maximal fünf Personen überschritten, sowie Personen, welche in der Öffentlichkeit Alkohol zu sich nahmen, fest.

Bis in die frühen Abendstunden wurden vermehrt Gespräche mit den betreffenden Bürgern geführt, welche sich folglich nach den Bestimmungen richteten. Lediglich in zwei Fällen mussten Verfahren wegen des Konsums von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum sowie des Verstoßes gegen die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln eingeleitet werden.