Magdeburg l Hannelore Hagemann ist mit Leib und Seele im Ehrenamt aktiv. „Es macht einfach Spaß, für andere Menschen da zu sein. Da geht man selbst mit einem viel besseren Gefühl wieder nach Hause“, so erzählt die Magdeburgerin.

Zeit mit Senioren verbringen

Hannelore Hagemann, mit 76 Jahren selbst längst Rentnerin, widmet ihre freie Zeit Senioren, die allein und auf sich gestellt sind. Die sich über Besuche eines ehrenamtlicher Helfers freuen. Gemeinsam verbringen sie etwas Zeit. Spaziergänge gehören dazu, gemeinsame Einkäufe, kleine Ausflüge oder einfach nur Gespräche über Gott und die Welt und manches Mal über ganz persönliche Sorgen.

Schon seit 2013 engagiert sich Hannelore Hagemann beim Besuchs- und Begleitdienst des Malteser Hilfsdienstes in Magdeburg. Sie ist damit Teil eines 43 Mitstreiter zählenden Teams aus Ehrenamtlichen. Auch die 70-jährige Wera Hesse aus Wahlitz hat sich der Aufgabe verschrieben, Senioren zu Hause zu besuchen.

Hilfe nach Schicksalsschlag

Beide kümmern sich zurzeit zum Beispiel um eine ältere Magdeburgerin, die einen harten Schicksalsschlag erlitten hat und nur schwer ins Leben zurückfindet. „Wir helfen ihr dabei so gut wir können. Besuchen sie ein-, zweimal die Woche“, erzählen Hannelore Hagemann und Wera Hesse.

Im Fall dieser älteren Dame gehe es oft einfach darum, ein offenes Ohr zu haben. „Sie braucht jemanden, dem sie ihre Gedanken mitteilen kann“, berichten sie.

Trauerbegleitung in Zerbst

Wera Hesse kann sich besonders gut in Menschen hineinversetzen, die mit Trauer schwer zu kämpfen haben. Die 70-Jährige musste selbst den plötzlichen Tod ihres Mannes verarbeiten. Ihr Schicksal hat sie an einen Wendepunkt gebracht. Wera Hesse engagierte sich danach als Trauerbegleiterin in Zerbst, hat eine entsprechende Fortbildung besucht und gehört inzwischen zum Team des ehrenamtlichen Besuchsdienstes für Senioren bei den Maltesern.

Bei den Besuchen stellen sich für die Ehrenamtler dabei ganz schnell viele Fragen: Wo gibt es Hilfsangebote für Senioren in Magdeburg? Wo sitzen wichtige Ansprechpartner? Wie ist die Pflege geregelt? Welche Begegnungsorte gibt es? Ein Besuchsdienst für Senioren: Was so einfach klingt, stellt die Freiwilligen schnell vor Herausforderungen.

Netzwerk Gute Pflege in Magdeburg

Um sie zu unterstützen, organisieren das Sozial- und Wohnungsamt, die Freiwilligenagentur und die Volkshochschule unter dem Dach des Netzwerkes Gute Pflege Magdeburg auch in diesem Jahr wieder eine Fortbildungsreihe unter dem Titel „Fit für den Besuchsdienst“. Vom 8. März bis 3. Mai 2018 werden Themen wie Erkrankungen und Einschränkungen im Alter, Grundlagen der Kommunikation oder Möglichkeiten und Grenzen des Besuchsdienstes behandelt.

Das Angebot der Fortbildungsreihe richtet sich nicht nur an Interessenten, die beim Besuchsdienst mitmachen wollen, sondern auch an jene, die sich zum Beispiel privat in der Nachbarschaftshilfe engagieren. „Man bekommt einen Blick fürs Thema, lernt beteiligte Partner kennen“, sagt Birgit Bursee von der Freiwilligenagentur.

Magdeburger Einrichtungen helfen

Einer dieser wichtigsten Partner ist der Malteser Hilfsdienst. Auch der MWG-Nachbarschaftsverein, die Pfeifferschen Stiftungen und der Verein Barriereloses Umfeld bieten den Seniorenbesuchsdienst in größerem Umfang an. Daneben vermitteln zum Beispiel auch Alten- und Servicezentren der Stadt solche Dienste.

Die Nachfrage ist auf jeden Fall da, betont Katrin Leuschner, Koordinatorin vom Besuchs- und Begleitdienst beim Malteser Hilfsdienst. Bei den Maltesern gibt es sogar eine Warteliste von Senioren, die sich über den Besuch ehrenamtlicher Mitstreiter freuen würden. Wer ihnen freie Zeit und Zuwendung schenken möchte, ist daher jederzeit willkommen.

Ehrenamt im Ruhestand

Egal ob Student oder Senior: Für sie gibt es regelmäßigen Austausch in der Gruppe, feste Ansprechpartner und auch Fortbildungsangebote. Hannelore Hagemann und Wera Hesse wissen das längst zu schätzen. Sie können sich ihren Ruhestand ohne Ehrenamt schon nicht mehr vorstellen.

Interessierte können sich in der Städtischen Volkshochschule Magdeburg unter Tel. 0391/5354770 oder per E-Mail an info@vhs.magdeburg.de anmelden.