Magdeburg l Vier Einbrüche beschäftigten am 8. und 9. November 2019 die Polizei in Magdeburg. So verschafften sich am Sonnabend unbekannte Täter durch ein aufgehebeltes Küchenfenster Zugang zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf dem Kleinen Werder. Sie konnten daraus Schmuck im Gesamtwert von circa 40.000 Euro entwenden.

In ein Einfamilienhaus in der Fallersleber Straße sind die Täter durch eine aufgehebelte Terrassentür gelangt. Dann wurden sämtliche Räume durchsucht. Bargeld, diverse elektrische Geräte und Schmuck im Gesamtwert von circa 5.000 Euro wurden mitgenommen.

Im Dahlienweg verschafften sich unbekannte Täter über ein Fenster Zugang zu einem Einfamilienhaus und durchsuchten alle Zimmer. Was hier gestohlen wurde und wie hoch der Sachschaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Wie die Polizei am Wochenende außerdem mitteilte, kam es bereits am Freitag zu einem sogenannten Tageswohnungseinbruch in ein Einfamilienhaus im Stadtteil Reform.
Die unbekannten Täter gelangten dort ebenfalls über die Terrassentür in das Wohnhaus. Hier wurde Schmuck im unteren dreistelligen Wert entwendet.