Pandemie

Eine Doppelstunde Corona im Magdeburger Stadtrat

Zwei Stunden lang besprach der Magdeburger Stadtrat am 27. Januar 2022 kontrovers und emotional den Umgang mit der Pandemie. Eine Zusammenfassung.

Von Katja Tessnow Aktualisiert: 28.01.2022, 18:44
Dass die aktuell gültige 2G-Regel nur Geimpften und Genesenen Zutritt zu Geschäften, Restaurants und Kultureinrichtungen erlaubt, macht aus Sicht von Oberbürgermeister Lutz Trümper unter heutigen Bedingungen „keinen Sinn mehr“. „3G mit Test ist ausreichend. Das muss diskutiert werden.“
Dass die aktuell gültige 2G-Regel nur Geimpften und Genesenen Zutritt zu Geschäften, Restaurants und Kultureinrichtungen erlaubt, macht aus Sicht von Oberbürgermeister Lutz Trümper unter heutigen Bedingungen „keinen Sinn mehr“. „3G mit Test ist ausreichend. Das muss diskutiert werden.“ Foto: Ivar Lüthe

Magdeburg - Die AfD spuckt Gift und Galle auf alle Corona-Politik. Im Detail wühlt sie viele Magdeburger Stadträte auf, Kritik inklusive. Dann erinnert der Oberbürgermeister an Leichenberge in Bergamo und New York und auch an ein Magdeburger Opfer, in dessen Traueranzeige die Hinterbliebenen zum Impfen aufrufen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.